Sparkasse verändert Filialnetz

Anzeige
Foto: Vorholt

Oberhausen. Der Vorstand und der Verwaltungsrat der Stadtsparkasse Oberhausen haben beschlossen, das Filialnetz dem veränderten Kundenverhalten anzupassen.

„Wir müssen bereits seit längerer Zeit zur Kenntnis nehmen, dass sich das Kundenverhalten in Zeiten des Online- und Mobile-Bankings erheblich verändert hat“, erläutert Bernhard Uppenkamp, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Oberhausen. „Immer weniger Kunden suchen zur Erledigung einfacher Serviceleistungen – wie etwa Überweisungen – ihre Filiale auf, sondern nutzen den heimischen Computer, ihr Handy oder die zahlreichen Automaten der Sparkasse.“
Der technische Fortschritt verschärfe diese Entwicklung noch. Der Anteil der Kunden, die ihre Bankgeschäfte auch über das Internet betreiben, liegt mittlerweile bei fast 50 Prozent und steigt kontinuierlich weiter an. Dies sind Gründe, warum der persönliche Besuch in der Filiale wesentlich seltener als früher nötig ist.
Von den beschriebenen Entwicklungen sind insbesondere die Filiale Holten am Holtener Marktplatz, die Filiale Klosterhardt an der Teutoburger Straße und die Filiale Lirich an der Katharinenstraße betroffen.
Die Filiale Holten wird mit der Filiale Schmachtendorf zusammengelegt. Der Selbstbedienungs-Bereich (SB) in der Filiale Holten bleibt erhalten. Perspektivisch ist auch ein anderer Standort für die SB-Technik in Holten möglich. Die Filiale Klosterhardt wird mit der Filiale am Sterkrader Tor zusammengelegt. Die Kunden werden künftig in die Filialen Sterkrade oder Osterfeld übergeleitet. Auch im Bereich Klosterhardt wird ein SB-Standort erhalten.

Zusammenlegung

„Unsere Kunden der genannten Filialen müssen im Übrigen nicht aktiv werden“, so Vorstand Oliver Mebus. „Sie werden rechtzeitig Post von der Stadtsparkasse Oberhausen erhalten, in der das weitere Vorgehen genau beschrieben wird.“
Der Standort in Lirich bleibt erhalten. Aber auch hier wird es Anpassungen an das veränderte Kundenverhalten geben. Die Filiale Lirich wird künftig an zwei Tagen geöffnet haben: montags und donnerstags. Darüber hinaus sind die Bargeldversorgung sowie das Angebot unseres SB-Bereiches weiterhin an allen Wochentagen gewährleistet. In Osterfeld-Heide wird ein neuer Standort für einen Geldautomaten gesucht.
Es ist geplant, die beschriebenen Änderungen im Laufe dieses Jahres umzusetzen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
1.104
Wolf Wigman aus Oberhausen | 03.04.2017 | 14:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.