24 Stunden mit dem MTB durch den Landschaftspark in Duisburg

Anzeige
Dank hervorragender Unterstützung durch Herbert Schütten (3. v.li.) konnte das Team um Sascha Weil (li.) den 9. Platz erringen.

Erfolgreiche Beteiligung Blau-Gelber Athleten

Am ersten Wochenende im August fand wieder das alljährliche 24-Stunden MTB-Rennen in Duisburg statt. Wie in der vergangenen Jahren auch wieder mit Blau-Gelber Beteiligung.
Nico Langhoff und Peter Roch starteten im 2-er Team "Fetter Adler". Florian Happ und Florian Kurtz nahmen zusammen mit zwei weiteren Radsportlern in einem 4-er Team teil.
Für Nico Langhoff und Peter Roch lief das Rennen gut. Sie wechselten alle 2 Runden und konnten die komplette Renndistanz ohne Defekte bzw. Probleme durchfahren. Peter Roch wurde wegen „unfairen Überholens bergab“ eine Runde abgezogen. Wegen eines Staus an der Treppe stand Nico Langhoff ca. 20 Minuten an, weil dort ein Mountainbiker gestürzt und die Strecke gesperrt war.
Das waren aber auch alle Ärgernisse im Team "Fetter Adler" und so konnten die Beiden das Rennen nach 24:03:28 mit 63 Runden auf dem 34. Platz beenden. Im 4-er Team lief es nicht ganz so gut, da Florian Kurtz das Rennen aufgrund von Knieproblemen vorzeitig beenden musste. Die verbliebenen Fahrer fuhren das Rennen zu Dritt zu Ende. Dennoch konnten die Vier zum Schluss mit 71 Runden einen erfolgreichen 49. Platz in einer Zeit von 24:11:19 einfahren.
Mit Sascha Weil (9. Platz im 4-er Team), Andreas Kolmann und Bodo Müller waren noch weitere Blau-Gelbe in verschiedenen Mannschaften am Start.

Insgesamt war das Rennen für alle Fahrer also durchaus ein voller Erfolg und jeder freut sich schon auf die nächste Veranstaltung im kommenden Jahr, in der Hoffnung einen Startplatz zu erhalten.

Infos auch im Netz unter Blau-Gelb Oberhausen

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.