Bastian Nitz vom LC Adler Bottrop läuft DM-Quali über 3000 m

Anzeige
  Oberhausen: Volksparkstadion | Bei bestem Laufwetter trafen sich zahlreiche Läuferinnen und Läufer zu den Kreismeisterschaften über die langen Strecken im Sterkrader Leichathletik-Stadion. Mit einer guten Beteiligung von etwa 20 Athleten trat der LC Adler Bottrop ebenfalls dort an. Eingebettet war diese Veranstaltung in den Sterkrader Läufer- und Werfertag. Den Anfang machten die jüngsten LäuferInnen der Klassen U10 und U12 mit ihren Rennen über 800 m. In der männlichen U12 trumpften hierbei direkt Athleten des LC Adler groß auf. So konnten sowohl Florian Nitz den Lauf der M10 als auch Finn Bockholt den Lauf der M11 jeweils für sich entscheiden. Benedikt Raßmann belegte hinter Finn den zweiten Platz der M11. Zudem erzielten alle drei hierbei neue persönliche Bestzeiten. Fabian Diedrichs, Nicolas Spors, Phil Krämer, Justin Neumann und Joris Ressing liefen ebenfalls beherzt ihre 800m-Rennen und wurden dafür mit guten Platzierungen belohnt.

In der Klasse der weiblichen U12 traten 2 Läuferinnen des LC Adler an. Nach mutigem Start musste Lena Nisbach leider dem hohen Anfangstempo Tribut zollen, sodass es am Ende noch zum 6. Platz reichte. Sophia Thiel lief in gutem, gleichmäßigem Tempo die beiden Stadionrunden durch und erlangte den 8. Platz.

Hier die Ergebnisse der U12:
W10 6. Platz Lena Nisbach 3:25,13 min
8. Platz Sophia Thiel 3:53,37 min

M10 1. Platz Florian Nitz 2:47,47 min
7. Platz Joris Ressing 3:13,37 min

M11 1. Platz Finn Bockholt 2:45,05 min
2. Platz Benedikt Raßmann 2:51,11 min
5. Platz Fabian Diedrichs 3:00,72 min
6. Platz Nicolas Spors 3:03,65 min
7. Platz Phil Krämer 3:10,80 min
9. Platz Justin Neumann 3:12,41 min

Anschließend begaben sich Lotta Hemfort, Jan Roßkothen und Florian Waltmann auf die Bahn. In der U14 gab es 5 Stadionrunden, also 2000 m zu bewältigen. Lotta kannte diese Strecke bereits aus dem letzten Jahr und spulte die Runden in einem zügigen, gleichmäßigen Tempo ab. Am Ende stand für sie ein Treppchenplatz zu Buche, nämlich der dritte Rang in der Klasse W13. Jan und Florian liefen die 2000m zum ersten Mal im Rahmen eines Wettkampfes. Auch ohne die entsprechende Vorerfahrung auf dieser Streckenlänge reichte es für Jan nach spannendem Rennverlauf zum Kreismeistertitel. Direkt dahinter erreichte Florian den tollen zweiten Platz und wurde ebenfalls für sein engagiertes Rennen belohnt.

Hier die Ergebnisse der U14:
W13 3. Platz Lotta Hemfort 8:28,82 min

M12 1. Platz Jan Roßkothen 7:17,24 min
2. Platz Florian Waltmann 8:07,26 min

In der weiblichen U16 traten hiernach Nele Krajnc, Ellice Rams sowie Pia Kochanski an. Für sie galt es ebenfalls 5 Runden und somit 2000m zu absolvieren. Bis zur Mitte der Strecke lagen Nele und Ellice sehr gut im Rennen. Leider mussten dann jedoch beide etwas Tempo heraus nehmen und konnten die selbst gesteckten Ziele nicht ganz erreichen. Pia lief in konstantem Tempo die 2000m und schaffte mit dieser Taktik gleichfalls eine ansprechende Platzierung.

Hier die Ergebnisse der U14:
W14 4. Platz Ellice Rams 8:18,30 min
5. Platz Pia Kochanski 8:47,41 min

W15 4. Platz Nele Krajnc 7:52,75 min

In der Wertung der männlichen U16 trat kein Athlet des LC Adler an. Bastian Nitz, eigentlich M15er, der im Rahmen der Kreismeisterschaften über die 3000 m die Qualifikationszeit für die Deutschen Meisterschaften (9:50 min) laufen wollte, startete in der U18-Wertung. In der Erwartung, dass dort eine schnellere Zeit möglich sei, ging Bastian gemeinsam mit seinem Trainingspartner Johannes Plöger auf die Jagd nach der DM-Norm. Nach etwas zu flottem Start pendelte sich das Tempo dann aber genau nach Plan ein. Nur auf dem zweiten Kilometer ließ Bastian immer wieder mal eine Lücke zwischen sich und Johannes entstehen, der in vorbildlicher Art Führungsarbeit leistete. Zum Schluss hin wurde es dann auch noch einmal sehr spannend, denn die beiden lagen zwischenzeitlich ganz leicht hinter dem Plan. Nur einer absoluten Energieleistung auf der letzten Runde war es zu verdanken, dass Bastian dann jedoch mit etwas mehr als einer Sekunde die zu erreichende Qualizeit unterbot und hiermit auch 3. der U18 wurde. Johannes konnte auf dieser letzten Runde leider nicht mehr ganz mitziehen und kam knapp hinter Bastian auf einem guten vierten Platz ins Ziel.

Hier die Ergebnisse der U18:
MU18 3. Platz Bastian Nitz 9:48,74 min
4. Platz Johannes Plöger 9:52,31 min

Um sich letztendlich für die Deutschen Meisterschaften der Jugend U16 in Köln zu qualifizieren, muss Bastian noch bei den kommenden Kreis-Blockmeisterschaften eine Ausgleichsleistung von mindestens 2000 Punkten erreichen.

Den Abschluss der Wettkämpfe bildeten die 5000m-Läufe der M/W U20 bzw. der Frauen und Männer . Bei dem Rennen der Läuferinnen gingen Selina Tiefenbach (WU20) und Mareike Ressing (W45) an den Start. Beide begannen ihren Lauf sehr konzentriert und mit hohem Tempo. Mareike konnte dieses Tempo nahezu konstant durchlaufen, nachdem Selina doch ab dem zweiten Kilometer etwas nachgeben musste. Schließlich schrammte Mareike nach den 12,5 Stadionrunden nur ganz knapp an der 18-Minuten-Grenze vorbei. In ihrer Altersklasse bedeutete dies den Sieg und somit einen weiteren Kreismeistertitel für den LC Adler. Selina beendete das Rennen noch deutlich unter 20 Minuten.
Bei den Männern ging Jens Roßkothen an die Startlinie und steuerte nach knapp 17 ½ Minuten den letzten Kreismeistertitel für die Adleraner bei. Mit sehr regelmäßigen Rundenzeiten lief Jens dem Ziel entgegen und konnte mit einer schnellen Schlussrunde die Konkurrenten der Klasse M45 hinter sich lassen.

Hier die Ergebnisse der M/W U20, Frauen/Männer
WU20 2. Platz Selina Tiefenbach 19:20,74 min
W45 1. Platz Mareike Ressing 18:01,65 min
M45 1. Platz Jens Roßkothen 17:26,38 min
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.