Bergheider begannen das Laufjahr am Phoenixsee!

Anzeige
von links: Uschi Triebel, Bernhard Thülig, Carla Heitmann-Poeten und Dagmar Kersken
Trotz des Dauerregens hatten sich fast 900 Unentwegte zum 3. Dortmunder Neujahrslauf am Dortmunder Phoenixsee eingefunden, um das neue Jahr walkend oder laufend einzuläuten.
Bei diesem Lauf kann jeder Teilnehmer innerhalb von 90 Minuten selbst entscheiden wie viele Runden er um den Phoenixsee laufen will. Eine Runde ist 3,25 km lang und so entscheidet die Tagesform wann man ins Ziel läuft. Dieser Lauf ist deshalb auch für Anfänger oder Walker gut geeignet.
Mit Dagmar Kersken, Uschi Triebel, Carla Heitmann-Poeten und Bernhard Thülig waren vier Mitglieder des VfL Bergheide dabei. Für Bernhard Thülig war es der erste Start in seiner neuen Altersklasse M80.
Während es noch zum Start heftig regnete, wurde der Regen im Laufe der Veranstaltung immer weniger und hörte letztendlich auch auf. So wurde die Stimmung unter den Läufern immer besser, und viele beschlossen doch noch eine Runde mehr zu laufen als sie eigentlich geplant hatten.
So lief Bernhard Thülig dann 4 Runden in 1:18,06, Dagmar Kersken schaffte 3 Runden in 1:18,34 und Carla Heitmann-Poeten und Uschi Triebel walkten 3 Runden in 1:29,22. Statt einer Medaille gab es im Ziel für jeden eine große Kaffeetasse und 2 frische Brötchen. Alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung ein schöner Einstieg in das neue Laufjahr war
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.