Das Revier läuft wieder.

Anzeige
Die Bergheider feiern im Ziel!
Nach vierjähriger Pause gab es nun wieder einen Marathonlauf im Herzen des Ruhrgebietes. Nach dem Start in Gelsenkirchen ging es für die Läufer durch Essen, Gladbeck und Bottrop bevor sie das Ziel am Musiktheater in Gelsenkirchen erreichten. Über 6.500 Läufer aus der ganzen Republik wollten diese Gelegenheit nutzen um die vielen Facetten des Reviers kennen zu lernen.
Los ging es am Musiktheater in Gelsenkirchen vorbei an der Zeche Zollverein in die Essener Innenstadt. Hier lief man durch die Rathaus-Galerie weiter in den Essener Norden. In Bottrop wurde die Kokerei Posper passiert, sowie der Ruhrschnellweg und der Rhein-Herne-Kanal überquert. Bei Kilometer 33 hatte man in Gladbeck den nördlichsten Punkt erreicht und es ging durch den Nordsternpark wieder zurück zum Musiktheater.
Der VfL Bergheide wollte sich den Lauf durch das Herz des Reviers nicht entgehen lassen und startete gleich mit 7 Läufern. Während Werner Kerkenbusch mit 42,195 Kilometer über die gesamte Marathonstrecke lief, hatten sich Dr. Lara Gehre, Arne Grandt, Reinhard Schlutius, Helmut Benninghoff, Bernhard Thülig und Dieter Biegert die Halbmarathonstrecke ausgesucht.
Auch wenn das wechselhafte Wetter sicher einige Zuschauer abschreckte, wurden die Läufer unterwegs an den Fanpoints immer wieder begeistert gefeiert. Die Bergheider waren von der Strecke sehr angetan und konnten unterwegs noch völlig neue Ansichten des Reviers entdecken.
Auch sportlich lief es für sie sehr erfolgreich. Mit Bernhard Thülig und Dieter Biegert konnten sie sogar zwei Podiumsplätze verbuchen.
Die Ergebnisse:
Marathon: Werner Kerkenbusch 4:24,50 Platz 9 M65
Halbmarathon: Arne Grandt 1:49,03 Platz 101 M45, Reinhard Schlutius 1:51,10 Platz 5 M65, Helmut Benninghoff 1:51,57 Platz 11 M60, Bernhard Thülig 1:54,25 Platz 1 M75, Dieter Biegert 1:54,28 Platz 3 M70, Dr. Lara Gehre 1:56,12 Platz 23 W40.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.