Endurance Team auf Erfolgskurs

Anzeige
Timo Schaffeld auf dem Weg zu einer starken Endzeit in Radbegleitung seiner Teamkollegen,
 
Die Mannschaft des OTV Endurance Team beim Brunnenlauf in Sonsbeck hintere Reihe von links nach rechts: Andreas Koschnick, Thorsten Wagener, Markus Althoff, Markus Gördes, Carmen Zuber und Ralf Schaffeld vordere Reihe: Andreas Fischer, Stephan Kordel und Timo Schaffeld

Nachdem das OTV Endurance Team bereits am ersten Maiwochenende bei vielen regionalen Wettkämpfen erfolgreich vertreten war, folgte nun die Fortsetzung, die mit einer tollen Mannschaftsleistung beim VIVAWEST Marathon gekrönt wurde.

Den Anfang machte Christoph Schnabel beim 7. Citylauf in Geldern. Über die 10 km lange und flache Strecke lief er in neuer persönlicher Bestzeit von 42:04 min auf den zweiten Platz der M30.

10h Rennen und Duathlon am Hockenheim

Für Timo und Ralf Schaffeld ging es am selben Wochenende zum Hockenheimring. Am Samstag nahmen beide beim 10h Circuit Cycling teil, wo sie abwechselnd Runde für Runde auf dem 4,8 km langen Rundkurs absolvierten. Nach 10h stand für sie ein Gesamtergebnis von 77 Runden zu Buche, was zugleich eine durchschnittliche Geschwindigkeit von knapp 35 km/h bedeutete.Einen Tag später stand Timo Schaffeld erneut an der Startlinie am Hockenheimring. Beim Hockenheim Duathlon über die Distanzen von 5 km laufen, 20 km Rad fahren und 2,5 km laufen belegte er den ersten Platz in seiner Altersklasse.
Zur selben Zeit stand ein sechsköpfiges Frauenteam der Endurance Mannschaft an der Startlinie des 19. Bottroper Frauenlaufes. Über die 5 km lange Strecke belegte Carmen Zuber in 22:42 min einen zweiten Platz in der weiblichen Hauptklasse. Heike Dallmann konnte sich in der W50 ebenfalls über den Silberrang freuen. Für die 5 km Distanz benötigte sie 23:09 min. Nina Schaffeld belegte in der WJU20 mit einer Zeit von 25:20 min den Bronzerang. Das Teamergebnis komplettierten Jutta Wolter in 27:57 min, Sabine Lawrenz in 29:50 min und Anja Schaffeld mit einer Endzeit von 29:53 min. Zudem belgten Nina Schaffeld und Anja Schaffeld den dritten Platz in der Mutter-Tochter Wertung.

Bestzeiten purzeln in Sonsbeck

Zum 30. Sonsbecker Brunnenlauf war die Ausdauermannschaft aus Oberhausen mit neun Läufern angereist. Die 5 Runden von jeweils 2 km führten über Waldwege, Straße und Kopfsteinpflaster. Alle Starter des Endurance Teams hatten sich für die 10 km lange Strecke entschieden. Markus Gördes war mit einer Endzeit von 39:09 min Teamschnellster. Zugleich belegte er Platz 4 der M40. Thorsten Wagener überquerte die Ziellinie nach 41:04 min und lief damit eine neue persönliche Bestzeit. Andreas Fischer folgte ihm in 42:03 min. Stephan Kordel wurde von seinen Teamkollegen Timo Schaffeld und Andreas Koschnick zu einer neuen persönlichen Bestzeit von 43:55 min gezogen. Markus Althoff finishte zusammen mit Carmen Zuber nach 46:55 min. Ralf Schaffeld komplettierte das Mannschaftsergebnis mit einer Endzeit von 49:24 min.
Einen Tag später startete Andrea Berg beim 48. Internationalen Volkslauf in Hagen. Durch spärliche Beschilderung der 10 km Strecke nahm die Endurance Athletin einen Umweg von etwa 2 Kilometern in Kauf. Nach 1:05:55 h überquerte sie als vierte ihrer Altersklasse die Ziellinie.

Saisoneinstieg in Kleve

Beim Klever Sparkassen Triathlon feierten Markus Althoff und Peter Borin ihren Saisoneinstieg in die Triathlonsaison. Das OTV Endurance Duo startete über die olympische Distanz von 1 km schwimmen, 40 km Rad fahren und 10 km laufen. Während das Schwimmen in einem auf dem Markplatz aufgebauten 25m langen Schwimmbecken stattfand, ging es beim Rad fahren auf eine 10 km lange technisch anspruchsvolle Strecke, bevor es beim Laufen auf dem 1,25 km langen Rundkurs einige Höhenmeter zu bewältigen gab. Markus Althoff beendete sein Rennen nach 2:16:33 h und sicherte sich den Bronzerang in der M45. Peter Borin benötigte 2:46:45 h.

Erfolgreiches Triple Debüt beim VIVAWEST Marathon

Beim 3. VIVAWEST Marathon, der einen neuen Teilnehmerrekord zu verzeichnen hatte, trat das Endurance Team ebenfalls mit einem starken Aufgebot an. Mit dabei auch die beiden Gewinner des Gewinnspiels für einen Startplatz beim VIVAWEST Marathon Katrin Schaefer und Christian Kordel. Beide feierten am Sonntag im Rahmen der 42,195 km ihre Premiere auf dieser Distanz.
Den Anfang machten die Starter des Halbmarathons. Pünktlich um 9 Uhr wurden die Läufer auf die Strecke geschickt. Über die 21,1 km lange Strecke startete auch ein Trio des Endurance Team. Peter Köhler erreichte nach 1:43:36 h das Ziel. Jens Stubenrauch beendete den Halbmarathon nach 1:48:52 h und Wolfram Neumann überquerte die Ziellinie nach 1:49:11 h.
Eine halbe Stunde später fiel der Startschuss für die 42,195 km durch das Ruhrgebiet. Der Rundkurs führte von der Gelsenkirchener Innenstadt, über das Gelände der Zeche Zollverein, in die Essener Innenstadt, wo das Durchlaufen des Einkaufszentrums am Porscheplatz ein Highlight für viele Marathonis war. Von dort aus ging es in den Norden von Essen, über das Thyssen Krupp Gelände nach Bottrop. Von dort führte die Strecke am Rhein-Herne-Kanal und der Kokerei Prosper entlang, bevor die Läufer in Gladbeck den nördlichsten Punkt der Strecke erreichten. Abschließend ging es in den Nordsternpark, vorbei an dem Hauptsitz von Vivawest, bevor es zurück in die Gelsenkirchener Innenstadt auf die Zielgerade ging.
Das Rennen seines Lebens lief an diesem Tag Timo Schaffeld. Bis Kilometer 30 lief er in der Verfolgergruppe um Platz 2 mit. Auf Grund von muskulären Problemen musste er jedoch seinen Konkurrenten den Vortritt lassen. Trotz allem beendete der 19-jährige in einer sehenswerten Endzeit von 2:54:39 h sein Marathondebüt auf Gesamtplatz 6 und dem ersten Platz in seiner Altersklasse.
Mario Kania-Klinger lief seinen ersten Marathon nach überstandener Hüft- OP und überquerte nach 3:19:42 h zufrieden die Ziellinie. Katrin Schaefer und Christian Kordel zeigten vor allem auf den letzten Kilometern einen starken Willen. Katrin Schaefer finishte trotz Rückenschmerzen in 4:45:02 h. Christian Kordel kämpfte sich trotz Magenprobleme ins Ziel. Dort blieb für ihn die Uhr nach 4:46:02 h stehen. Einige Teammitglieder sorgten neben der Strecke auf dem Rad für zusätzliche Motivation und Ansporn.
Annika Vössing startete bei der Premiere des WAZ Citylaufes in der Essener Innenstadt. Die 7,8 km lange Strecke führte vom Kennedyplatz zur grünen Mitte, vorbei an Thyssen Krupp und zurück in die Innenstadt. Bevor es auf die Zielgerade ging, führte auch die Strecke des Citylaufes durch die Rathausgalerie am Porscheplatz. In 26:49 min gelang Annika Vössing nicht nur eine starke Zeit sondern zugleich ein Start-Ziel-Sieg.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.