Laura Henning siegt mit neuer Bestweite.

Anzeige
Leider sind Hammerwurfwettkämpfe dünn gesät. So musste Laura Henning mit ihrem Trainer Josef Ziegenfuß nach Altena fahren. Doch der Ausflug hat sich gelohnt. Das intensive Üben der Drehung während des Trainings trug endlich Früchte. So konnte Laura alle sechs Würfe aus drei Drehungen werfen. Keiner ihrer Versuche landete im Netz oder war ungültig. In einer Serie mit Würfen jenseits der 30 Meter Marke warf sie den Hammer im zweiten Versuch auf eine neue Bestweite von 34,09 Metern und sicherte sich damit den Sieg. Schade, dass ihr in den weiteren vier Versuchen kein Wurf jenseits der 35 Meter Marke gelang, ist dieses doch ihr erklärtes Saisonziel. Trotzdem fuhren Trainer und Athlet zufrieden heimwärts.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.