Olympic Hope Games Bydgoszcz- 6. und 7. Platz für Tobias Heuser

Anzeige

Oberhausen. Bei seinem ersten Nationalmannschafts- Einsatz im Rahmen der Olympic Hope Games im polnischen Bydgoszcz ging Tobias Heuser im Zweierkajak über die 1000m, 50m und 200m Distanzen an den Start.

Da ein direkter Einzug ins Finale nicht möglich war, wurden die Vorläufe über 1000m und 500m zum einfahren der erstmals zusammen sitzenden Zweierkajaks genutzt. Hier qualifizierten sich die Teams mit Tobias sicher für die Semifinals. In den Semifinals schienen die Zweierkajaks dann ihre Abstimmung gefunden zu haben, so setzen sich über die 1000m Heuser und Busch auf den letzten 200m deutlich und stark vom Rest des Feldes ab und gewannen ihr Semifinal. Ähnlich lief es im Zweierkajak über die 500m, hier gewannen Heuser und Kurschat ebenfalls ihr Semifinale. Das international "die Uhren doch manchmal anders ticken" musste Tobias dann in den Finals erkennen.

Hohes Tempo


Über die 1000m Distanz bis zur 500mm Marke noch erfolgreich in der Spitzengruppe liegend, musste sich das deutsche Boot auf den letzten 200m dem hohen Streckentempo geschlagen geben und belegte einen guten siebten Platz. Über die 500m Distanz erwischen Heuser- Kurschat den sehr schnell erfolgenden Start nicht optimal, kämpften sich jedoch wieder auf Rang 3 bis 4 vor. Auf den letzten 50m konnten sie dem Schlussspurt der mitfahrenden Boote nicht standhalten und belegten Platz 6. Eine Überraschung war der Einsatz von Tobias auf der ungeliebten 200m Distanz. Erwartungsgemäß war dann auch hier nach einem knappen Einzug ins Semifinale mit einem 6. Platz dort das Rennen für Heuser und Kurschat beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.