Sieg im vorletzten Saisonspiel

Anzeige

Regionalliga U15w

Sterkrade 69ers – ISD Düsseldorf 48:38 (21:19)

Für die 69ers stand am ungewohnten Mittwoch Abend das Nachholspiel gegen ISD an. Der Gegner konnte nur mit einer Mischung aus U15 und U13 antreten, da einige U15 Mädels verhindert waren. Die Vorzeichen standen also gut, den Kampf um Platz neun erfolgreich zu bestreiten.

Es gelang ein guter Start in das Spiel. Nach zwei Minuten stand es 6:2 für die 69ers und man hatte schon zwei Freiwürfe getroffen. Bis zur vierten Minute (8:2) lief alles wie von den Coaches erwartet. Dann folgte aber erneut ein herber Einbruch. Sechs Minuten ohne eigenen Korb und ISD führte zur Viertelpause mit 8:10.

In der Viertelpause bekamen die Mädels kräftig den Kopf gewaschen, da es einfach ein Einstellungsproblem war. Die Defense stand weiter gut, lediglich die Nummer 10 bekamen die 69ers nicht in den Griff. Trotzdem führten sie eine Minute vor der Pause mit 21:15. Zeit für die Spielerinnen der zweiten Reihe sich zu zeigen. Leider wurde sie nicht genutzt, im Gegenteil, gleich zweimal durften die ISD Mädels einen Korb ohne Gegenspielerin feiern und waren beim 21:19 zur Halbzeit wieder dran.

In der Pause gab es deutliche Vorgaben, wie man gegen die große Nummer 10 verteidigen sollte. Gleichzeitig sollten die Mädels nun endlich ihre Chancen nutzen und nicht so viele technische Fehler machen.

Die 69ers starteten konzentriert in das Viertel. Mit einigen Fastbreaks, aber auch mit guten 1 gegen 1 Situationen konnten sie bis zur Viertelhälfte einen zehn Punkte Vorsprung herausspielen (34:24). Es folgten einige Wechsel und schon war der Spielfluss dahin. Mit ein wenig Glück konnte man immerhin ein 38:30 mit in die Viertelpause nehmen.

Die 69ers wollten nun unbedingt den Sieg und kämpften verbissen um jeden Ball. Das Spiel wäre drei Minuten vor dem Ende (43:36) längst entschieden gewesen, wäre die Freiwurfquote nicht erneut schlecht gewesen. Noch einmal legten die Mädels in der Verteidigung zu und holten sich viele Ballgewinne. Eine Minute vor dem Ende war das Spiel beim 46:36 entschieden. Erneut war die Zeit reif für die Mädels, die nicht so viel gespielt hatten, leider wurden die Trainer erneut enttäuscht. Am sicheren 48:38 Sieg änderte das allerdings nichts mehr.

Erneut haben wir keine 50 Punkte erzielt. Dies liegt natürlich auch an der schlechten Freiwurfquote und den vielen vergebenen Korblegern und Würfen. Die Anzahl der Ballverluste war in diesem Spiel deutlich zu hoch. Die Verteidigung ist inzwischen bei allen Spielerinnen viel besser geworden, im Angriff spielen aber einige einfach nicht mit. So kann man keine Punkte erzielen. Ein Sonderlob geht an Laureen, die in diesem Spiel ihre Chancen gut genutzt hat, weiter so!


Gespielt haben: Peis L., van Gelder 7, Ngampolo 3, Werner 17, Sobczak 8, Peis M., Chylinski 13, Rubbert, Auberg, Smajlovic.

Homepage der 69ers

Tabelle U15 Regionalliga Gruppe 2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.