Spitzenspiel als Vereinsduell der 1. Kreisliga - Freitag 20:30 Uhr im Käthe-Dome

Anzeige
Die 1. Herren trat zum Spitzenspiel in Mülheim beim TSV Viktoria 2 an und zeigte eine sehr gute Leistung. Das Spiel ging am Ende mit 7 Punkten verloren und die Sterkrader
leisteten sich damit einen zweiten Ausrutscher im Titelrennen, das nun ein Dreikampf zwischen den Mülheimern und der 1. Und 2. Mannschaft des TC Sterkrade geworden ist.
Das Team von Coack Marek Lüers fand so wie die Gastgeber nur sehr schwer ins Spiel. Mit 9:8 gewannen die Sterkrader das erste Viertel knapp obwohl sie mit einer Ganzfeldpresse ordentlich Druck auf die Mülheimer ausübten. Hier wäre eine 5 Punkte Führung mit etwas mehr Wurfglück drin gewesen, doch merkte man beiden Teams die Bedeutung des Spiels und die Anspannung
An. Zur Halbzeit hatte man sich dann auch so langsam an die sehr kleinlichen Pfiffe der Refs auf beiden Seiten gewöhnt, das Treffen des Korbs blieb aber ein schweres Unterfangen, sodass gerade einmal ein 6 Punkte Vorsprung für die 69ers entstand. 14:20 hörte sich dann doch eher wie ein Viertelergebnis an. Danach erhöhten Tahiri und Sons sogar bis auf einen 10 Punkte Vorsprung.
Im 3. Viertel erwachten die Mülheimer aber schließlich zum Leben, angepeitscht durch rekordverdächtige 30 Zuschauer in der Kreisliga fielen plötzlich die Dreier der Gastgeber - fiese Nadelstiche gegen die Zonenverteidigung der Sterkrader. Das Spiel wurde hitzig, die Fouls härter und die 69ers verloren in dieser
Phase die Kontrolle über das Spiel und es wurde ein offener Schlagabtausch. In dieser 33. Minute kippte das Spiel und lief fortan immer mehr nach dem Gusto der
Gastgeber. Sterkrade verlor zu allem Überfluss mit Sebastian Celik seinen Topscorer und Defensivanker wegen zwei schneller Fouls. Die Mülheimer trafen jetzt unter dem Korb mit dem bärenstarken Centerspieler Clementine und machten von der Freiwurflinie 11 Punkte im letzten Viertel.
Das Momentum war zur falschen Zeit umgeschwungen und die 69ers konnten sich nur noch darauf konzentreieren, den Rückstand gering zu halten. Da halfen auch die 8 Punkte von Chris Kindt im letzten Viertel nur noch kosmetisch. Der rechnerische, direkte Vergleich liegt beim TC, dürfte allerdings in kaum einer Konstellation
Eine Rolle spielen – es lohnt sich ein Blick auf die Tabelle (der Platz ist stellvertretend für die Anzahl der Niederlagen):
1. TC 69 Sterkrade 2
2. TC 69 Sterkrade 1
3. TSV Viktoria Mülheim 2
Am kommenden Freitag, den 24.02.2017 kann es vereinsintern zur Vorentscheidung kommen, wenn sich 1. Und 2. Mannschaft zum Rückspiel treffen. Die Matches der beiden sind seit Jahren von Spannung geprägt und lassen trotz aller
Freundschaft niemals den Ehrgeiz missen, sodass die Zuschauer um 20:30 Uhr in der Käthe Kollwitz Halle neben vielen bekannten Geischtern auch eine tolle Partie zu sehen bekommen sollten.
Das Hinspiel gewann der TC 1 mit 14 Punkten – ein Sieg der 1. Mannschaft am Freitag würde wieder die Tabellenspitze bedeuten, die in 4 verbleibenden Spielen (gegen den 10./8./5./7.) nicht mehr abgegeben werden muss.
Gewinnt hingegen die 2. Mannschaft des TC, so ist der 1. Platz fast sicher in deren Händen. Allerdings hat die 2. Herren noch ein schweres Restprogramm zu absolvieren, es warten sowhl TuSEM Essen (4. Mit starker Rückrunde) und eben Mülheim 2.

p@mobil
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.