U11 der 69ers gewinnt knapp das zweite Heimspiel gegen den Osterrather TV mit 37 zu 34

Anzeige
Heute um 14.00 Uhr fand das zweite Heimspiel der U11 in der Regionalliga im Käthe Dom statt. Ein packendes Spiel sollte es werden, was Eltern und Trainern an die Nerven ging.

Das erste Viertel ging nach überzeugender Leistung mit 14 zu 6 an die 69ers, wie auch das zweite Viertel mit 10 zu 6. Doch dann entwickelte sich das Spiel anders als vom Trainerteam geplant.

Zunächst muss sich die Mannschaft natürlich Kritik gefallen lassen, ob der schlechten Wurfausbeute im dritten Viertel, welches mit 4 zu 16 verloren wurde. Viele klare und unbedrängte Möglichkeiten wurden vergeben. Nicht so schön war allerdings, dass der Osterrather TV auf eine Pressverteidigung umstellte und dabei massiv gegen das Regelwerk für U11 Mannschaften verstieß.

Zum einen wurde der Abstand der Defense beim Einwurf permanent nicht eingehalten, zum anderen wurde die ballführende Spielerin der 69ers nicht nur oft regelwidrig gedoppelt, sondern sogar von drei Spielerinnen gleichzeitig angegriffen. Weder Hinweise der Schiedsrichter an die generische Trainerin, noch Proteste des 69ers Trainers zeigten irgendeinen sichtbaren Erfolg.

Erst eine Schiedsrichterauszeit nach ca. 5 Minuten im vierten Viertel brachte zumindest dahingehend Besserung, dass der Abstand in der Defense durch die gegnerischen Spielerinnen bei Einwurf der 69ers eingehalten wurde. Das regelwidrige Doppeln ging jedoch weiter.

Eine extrem verunsicherte 69ers Mannschaft riss sich aber dann, auch nach einer sehr energischen Ansprache des Trainers in einer Auszeit, zusammen und gewann das letzte Viertel mit 9 zu 6, was dann insgesamt zum Sieg reichte.

Hervorzuheben im vierten Viertel ist der Dreier von Sophia, der letztlich die entscheidende Differenz ausmachte. Herausragend war heute die Leistung von Leni, die mit 18 Punkten und einer tollen Leistung in der Defense auffiel.

Unter dem Strich bleibt festzustellen, dass es erfreulicherweise nicht zu einer Niederlage kam und nach der Halbzeit konsequent regelwidriges Spiel der Gegnerinnen nicht belohnt wurde. Dennoch bleibt angesichts der demnächst folgenden Spiele gegen die stärksten Gegner in der Liga viel zu tun. Dafür ist nun drei Wochen Zeit.

Es spielten:

Lilli, Lisa, Greta, Kristina (4 Punkte), Josie (6 Punkte), Sophia (3, ein Dreier), Jayme, Luise, Selin, Leni (18), Anna-Lena (6)


TC go!!!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.