Wien 2015 - Wieder eine Reise wert

Anzeige
Wien 2015
Basketball non-stop, verzweifelte Trainer mit Stadtplänen, regelmäßige Döner Kebab Pausen, lange Fahrten mit Bus und U-Bahn und begeisterte Kinderaugen. Das ist Wien 2015. Das größte Jugend-Basketball Turnier Europas hat wieder gerufen und ein Team aus U14-1, U14-2 und U16 Spielern ist den Rufen gefolgt und hat die Sterkrade 69ers als U16 Team vertreten. Mit dabei im Bus waren auch wieder das U15 und U17 Team von NBO.
Für das Team um Coach Marek Lüers und seinen mitgereisten Betreuern Sigi Finkeldey und Wolfgang Lüers ging es zu beging gegen das serbische Team Raca.
Gegen die schnelle und ruppige Spielweise hatte das Team so seine Schwierigkeiten und mit 28-56 verloren.
Nächster Gegner war USV Halle. Gegen das technisch bessere Team war man trotz guter Leistung chancenlos und verlor 28-55.
Zum Spiel gegen das Italienische Topteam aus Roma musste das Team ohne die Topscorer Aref Noori und Jakob Finkeldey auskommen. Noori hat sich gegen Halle am Fuß verletzt und Finkeldey musste erkältet passen.
Angefeuert von den NBO Mädels zeigten die 69ers trotz der deftigen 19-95 die beste Turnierleistung, so dass das Team von den zahlreichen Zuschauern und dem Römer Team mit Standing Ovations verabschiedet wurden.
In der Platzierungsrunde ging es dann gegen UAB Wien. Trotz Fußverletzung wieder mit Aref Noori erwischten die 69ers einen guten Start und führten schnell mit 9-0, aber in der 2. Halbzeit ging den Sterkradern die Puste aus und am Ende eine unglückliche 17-26 Niederlage.
Zum letzten Spiel gegen USV Jena schwor man sich nochmal ein und überraschenderweise ging der Sieg mit 32-29 nach Sterkrade, der ausgiebig mit Cola gefeiert wurde.
Am Abend wurde dann bei der Turnierdisco nochmal die letzten Kräfte mobilisiert und eine schöne Woche Wien abgefeiert.
Nach einer Woche Wien, fahren alle Beteiligten mit neuen basketballerischen Kenntnissen und Fähigkeiten, neuen Freunden, vielen kulturellen Erlebnissen und ziemlichen platten Füssen zurück nach Oberhausen.
"Coach, fahren wir nächsten Jahr wieder nach Wien...?", war die meist gestellte Frage nach der anstrengenden Woche.
Wien 2016 mit den 69ers?
"Warum nicht!", so die Aussage grinsend vom Betreuerteam um Coach Marek Lüers.

In Wien 2015 dabei, waren:
Laurin Lewe
Aref Noori
Leon Korves
Thomas Golland
Selim Vezhdi
Siriphu Hinkrittasriphet
Cedric Roos
Noah Klimmasch
Steven Schlinkert
Jakob Finkeldey
Vassilios Karagiannis
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.