Ruhrfestspiele: Sommer, Brambach, Fechner geben mehr

Anzeige
Matthes Fechner, Chrstine Sommer und Martin Brambach machen gemeinsame Sache bei den Ruhrfestspielen. Die Nachfrage nach Karten ist groß. (Foto: Peter Kallwitz)

Auf Grund des großen Interesses an der Produktion „Von Gelsenkirchen bis Hollywood“ mit Christine Sommer, Martin Brambach und Matthes Fechner bieten die Ruhrfestspiele neben der Aufführung am 5. Mai um 18 Uhr eine Zusatzvorstellung am gleichen Tag um 21 Uhr im Theaterzelt am Ruhrfestspielhaus an.

Kunden, die ihren Kartenwunsch auf der Warteliste vermerken ließen, werden von der Kartenstelle telefonisch und/oder postalisch über diesen Zusatztermin informiert. Tickets sind ab sofort in der Kartenstelle der Ruhrfestspiele erhältlich.
Das Recklinghäuser Trio präsentiert komische und tragische Geschichten, gefunden zwischen Gelsenkirchen und Hollywood.

Große Meister der kleinen Form


Große Meister der kleinen Form glänzen an einem Abend mit Satiren, Feuilletons und Lyrik. Michael Klaus schrieb über Gelsenkirchen: „Dieser Stadtteil wird nachts beleuchtet von der Panik seiner Bewohner!“ Sigismund von Radecki arbeitete als Student in der „Kohlenhölle“ des Aachener Reviers. Günter Nehm muss man in Recklinghausen nicht vorstellen! Ezra Pennekamp? Biographie wird gerade gelebt.

Zusatzvorstellung: 5. Mai, 21 Uhr, Im Theaterzelt am Ruhrfestspielhaus.
Kunden, die ihren Kartenwunsch auf der Warteliste vermerken ließen, werden von der Kartenstelle telefonisch und/oder postalisch über diesen Zusatztermin informiert. Tickets sind ab sofort in der Kartenstelle der Ruhrfestspiele erhältlich.

Kartenstelle der Ruhrfestspiele: 02361 – 92 18 0
E-Mail: kartenstelle@ruhrfestspiele.de
Weitere Infos unter www.ruhrfestspiele.de.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.