S-Bahnhof Blumenthal

Anzeige
Bereits auf der Auftaktveranstaltung der Projektwerkstatt „Zukunftspark Blumenthal-Saatbruch“ am 3.4.2001 und in einem Leserbrief vom 19.4.2001 schlug ich als Mitglied des Fachforums des Fachforums Nachhaltige Stadtentwicklung der Lokalen Agenda 21, dessen Sprecher ich seit dem 8.10.2002 bin, folgendes vor:

Die Hamm-Osterfelder-Strecke soll als S-Bahn („Emscher-Lippe-Bahn“) reaktiviert werden. Halbstündig versetzt sollen zusätzlich täglich S-Bahnen nach Dortmund und Bochum verkehren. Für diese drei Linien soll ein Bahnhof im Bereich der Eisenbahnbrücke Herner Straße errichtet werden. Dadurch, dass die S-Bahnen noch Dortmund und Bochum diesen neuen Bahnhof anfahren und südlich der Hamm-Osterfelder-Strecke das dritte Gleis verwenden, könnte die Taktfolge auf der Strecke Münster – Essen verbessert werden.

Nun lese ich, dass sich die Recklinghäuser CDU dem Thema Bahnhof Blumenthal annimmt. Es braucht wohl alles seine Zeit. Übrigens hatte die CDU Ost in einem Faltblatt zur Kommunalwahl 2004 zu anderen Themen einige Punkte aufgeführt (oder gar abgeschrieben), die ich auf der o. g. Projektwerkstatt nannte und die im Bericht zu dieser Veranstaltung abgedruckt wurden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.468
Lutz Heinemann aus Recklinghausen | 21.02.2015 | 23:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.