Vestische Briefmarkenbörse – ein Fest für Groß und Klein

Anzeige
Kinder, die am Malwettbewerb teilnahmen und siegten, mit Joel Mojzysz (5. v. r., der in seiner Altersklasse in Schmalkalden gewann), Ewald Zmarsly (Erster Vorsitzender, 4. v. r.) und Günther Eschrich als Nikolaus (Foto: Karin Schulz)
Traditionell findet am ersten Sonntag im Dezember im Bürgerhaus Süd die Vestische Briefmarkenbörse, d. h. ein überregionaler Großtauchtag, des Briefmarkensammler-Vereins Recklinghausen e. V. (BSV) statt. Sammler tauschen hier Briefmarken und Händler bieten philatelistisches Zubehör an. Wie bei allen Veranstaltungen des BSV können sich Kinder und Jugendliche, die freien Eintritt haben, kostenlos 25 Briefmarken aus einer Wühlkiste mitnehmen.

Seit 2003 bilden Aktionen für Kinder die Höhepunkte der Briefmarkenbörse. Über 50 Kinder kamen zur Veranstaltung. Die Sieger und zahlreiche Platzierte, die im laufenden Jahr im Rahmen des städtischen Ferientreffs und bei Stadtteilfesten am Wettbewerb „Kinder malen ihre Briefmarken“ sowie beim Quiz „Spielend lernen mit Briefmarken“ teilnahmen, erhielten Preise, die Ute Backenstoss (Jugendbeauftragte des BSV) überreichte. Das Thema des Malwettbewerbs mit über 40 teilnehmenden Kindern war „GartenZeitReise“, das Thema der diesjährigen Landesgartenschau in Schmalkalden. Aus diesem Grund nahmen die gemalten Briefmarken auch an einem Wettbewerb des Briefmarken-Sammler-Vereins unserer thüringischen Partnerstadt teil, der im Rahmen der dortigen Briefmarkenausstellung während der Landesgartenschau stattfand. Hier gewann in seiner Altersgruppe Joel Mojzysz, der bis zum letzten Halbjahr Mitglied in der von Ewald Zmarsly, dem 1. Vorsitzenden des BSV, betreuten Briefmarken AG an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule war. Er erhielt vom BSV Smalcalda einen Bogen mit 20 individualisierten Briefmarken der Deutschen Post, auf denen sein gemaltes Motiv abgebildet ist.

Da die diesjährige Briefmarkenbörse am 6. Dezember war, gab es erstmals eine weitere Aktion. Der Nikolaus – gespielt von Günther Eschrich, der (obwohl er kein Philatelist ist) seit mehreren Jahren Aktionen des BSV für Kinder unterstützt – beschenkte die anwesenden Kinder. Sie bekamen Schokoladenweihnachtsmänner und einen Umschlag mit 25 Briefmarken, der kostenlos weiter aufgefüllt werden konnte. Außerdem gab es erstmals eine Tombola, bei dem jedes Los einen Preis gewann. Der Erlös dieser und einer weiteren Tombola, die Anfang des Jahres im Rahmen des Tags der offenen Tür an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule stattfand, kommt der „Aktion Lichtblicke e. V.“ zugute. Das Geld soll im Frühjahr im Rahmen eines Besuchs der Briefmarken AG bei Radio Vest überreicht werden. Ferner werden die schönsten gemalten Briefmarken vom 18. bis 28. Januar – wie in den Jahren zuvor – in der Süder Zweigstelle der Stadtbücherei ausgestellt. Anschließend werden sie als Entwürfe für von der Deutschen Post herausgegebene Briefmarken gesandt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.