Weihnachtsmarkt und verkaufsoffener Sonntag locken in die Recklinghäuser Altstadt

Anzeige
Zum Weihnachtsmarkt-Start hat Bürgermeister Christoph Tesche um 15 Uhr die erste Lichterkette, die rund um den Altstadtmarkt hängt, angeschaltet.

Weihnachtsmarktbesucher haben an diesem Sonntag Gelegenheit, in die Geschäfte und Läden zu gehen: Am verkaufsoffenen Sonntag können Weihnachtsgeschenke geshoppt und das adventliche Flair in der Altstadt genossen werden.

Der Weihnachtsmarkt öffnet an diesem Tag bereits um 12 Uhr seine Pforten und lädt bis 20 Uhr zum Bummel ein. Die Geschäfte folgen von 13 bis 18 Uhr.
Für Unterhaltung sorgen zudem ein Programm mit Musik und „Walking-Acts“, die in der gesamten Altstadt für überraschende Begegnungen sorgen.
Um 17 Uhr liest der Weihnachtsengel Gedichte und Geschichten vor und lässt sich anschließend mit den Kindern fotografieren. Nach dem Fotoshooting wandert der Engel durch die Quartiere der Altstadt und überrascht die Passanten mit kleinen Schokoladentäfelchen.

Auf dem Kirchplatz St. Peter gibt es noch einmal die Gelegenheit, den Kinderweihnachtsmarkt zu besuchen. Hier bieten Kindergärten und Grundschulen selbstgebastelte Artikel an. Dort treten unter anderem auch der Kindersänger Heiner und der Magister Spekulatius auf und laden zum Mitsingen ein.

Neben dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Altstadtmarkt gibt es auf dem Löhrhofplatz vor dem Palais Vest ein kleines, aber feines Angebot. Um beide Orte miteinander zu verbinden ist die Schaumburgstraße ebenfalls eine erleuchtete Budengasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.