Last Men(nicken) Show

Anzeige
Rheinberg: Stadthalle Rheinberg | Vor der Stadthalle wehten die Fahnen heftig auf Halbmast. Trauriger Anlass sind die schrecklichen Ereignisse in Paris, nicht der letzte von Bürgermeister Mennicken gestaltete Neujahrsempfang.

Der fand in diesem Jahr ausnahmsweise an einem Samstag statt und war wie immer gut besucht. Die Musik kam diesmal vom Blasorchester Lohmühle, und besondere Ehrung erfuhren diesmal die ehrenamtlich tätigen Gewerkschaftsmitglieder. Stellvertretend wurden sechs von ihnen besonders geehrt.

Die Neujahrsansprache hielt Hans-Theo Mennicken vielleicht noch einen Tick launiger als gewohnt, ließ aber auch Negatives (Haushaltssicherung, Keller unter Wasser in Budberg) nicht aus. Auswirkungen der Kreisumlage, neue Wagen für die Feuerwehr, Schwimmanlage Borth, der städtische Rasenschnitt, Wohnraum für Asylanten - bis auf den anstehenden Karneval kam vieles vor. Auch die Bürgermeister-Neuwahl am 13.9. Zwischendurch begrüßte er seine Enkeltochter die sich lautstark bemerkbar machte.

Nach einem musikalischen Intermezzo wurden die Gewerkschaftler geehrt und erhielten aus den Händen von Solvay-Werksleiter Dr. Richard Rösler ein Geldpräsent das die Geehrten geschlossen als Spende zur Finanzierung von Asylanten-Sprachkursen zur Verfügung stellten. Der Solvay-Beitrag ist eine langjährige Tradition, die Firma stellt die Einnahmen aus der Parkplatzvermietung für Trödelmärkte den Rheinberger Vereinen zur Verfügung.

Anschließend und zwischendurch bot sich die Gelegenheit für viele Gespräche unter den geladenen Gästen. Ein Thema war bei vielen sicher die Frage wer im nächsten Jahr den Neujahrsempfang gestaltet. Die SPD-Kandidatin Frau Kaltenbach war in diesem Jahr jedenfalls noch als Gast anwesend.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
13.289
Hildegard van Hueuet aus Xanten | 14.01.2015 | 22:57  
4.884
Klaus Wurtz aus Rheinberg | 15.01.2015 | 08:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.