L.A. Session war ein toller Erfolg

Anzeige
Die Stimmung war prächtig im Ibach-Haus. (Foto: Svenja Kruse)
Schwelm: Ibach-Haus |

"Es war eine der besten, wenn nicht die beste Session überhaupt" - so und ähnlich lauteten die Kommentare nach der jüngsten Veranstaltung im Schwelmer Ibach-Haus.

Hochkarätige Gäste hatte Schlagzeuger Jörg Hedtmann, Ideengeber des "L.A."-Konzeptes eingeladen, die den Abend zu einer grandiosen Party machten. Dazu gehörten die stimmgewaltigen Simone und Karsten Stiers, Saxofonistin Angela Puxi, Gitarrist Luke Mays, Bassist Günter Asbeck und der musikalische Leiter Volker Dorsch am Piano - alle haben schon mit namhaften Künstlern zusammengearbeitet. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt wie schon in der Vergangenheit einem guten Zweck zugute. An diesem Abend wurde die 20.000-Euro-Marke "geknackt".
Über eine Schöne Spende freute sich jetzt auch Michaela Pesenacker vom ökumenischen Hospiz Emmaus. Denn der Erlös der 1. Musical-Gala in der Schwelmer Sparkasse kam der Einrichtung zugute. 750 Euro waren bei der Benefizgala zusammengekommen, eine Summe, die die Sparkassenvorstände noch einmal aufrundeten. Der Erlös wird für die Kinder- und Jugendarbeit im Hospiz in Gevelsberg verwendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.