Ein Höhepunkt der Interkulturellen Wochen Unna - Gebet der Religionen

Anzeige
Zum Abschluss ließen alle Teilnehmer vor dem Rathaus ihre Botschaften, Bitten, Wünsche und Gebete an bunten Luftballons aufsteigen.
Unna: Bürgerhalle im Rathaus | Montag, 19. September um 18:00 Uhr

Wir wollen Frieden und Verständigung auch nach außen zeigen


sagte Bürgermeister Werner Kolter in seinem Grußwort. Gemeinsam denken, gemeinsam handeln und das weiterentwickeln was Unna lebens- und liebenswert macht. Nach gemeinsamen Werten gemeinsam handeln, so Werner Kolter.
Sein Dank ging an den Caritasverband für den Kreis Unna e.V. und den Integrationsrat der Kreisstadt Unna, die seit Jahren diese Veranstaltung, Gebet der Religionen, für die Interkulturellen Wochen in Unna durchführen.

Frieden und Verständigung
stand auch im Mittelpunkt der Gebete, die von Vertretern der christlichen Kirchen (Pater Ottowess, Pfarrerin Maike Imort), der türkisch islamischen Gemeinde (Religionsbeauftragter Metin Kara und der Vorsitzende Yusuf Koç ), der jüdischen Gemeinde „haKochaw“ (Rabbinerin Natalia Verzhbovska), einem Beitrag der alevitischen Gemeinschaft, einem Gebet des Hindu Tempel Schwerte und dem Afrikanischen Urgebet (Gad Osafo) die hier vorgetragen wurden.

Besonders beeindruckt hat nicht nur mich Metin Erdogan von der alevitischen Gemeinschaft. Ohne ein Wort berührte er Teilnehmer indem er sie nach vorne holte und sie einlud, einander die Hände zu geben.

Musikalisch wurde das „Gebet der Religionen“ vom Chor Kalinka und Lars Urmanski begleitet.

Die Moderation hatte Ralf Plogmann, Vorstand des Caritasverbandes für den Kreis Unna e.V. Ksenija Sakelšek, Vorsitzende des Integrationsrats der Kreisstadt Unna. lud die Teilnehmer zu weiteren Veranstaltungen der Interkulturellen Wochen Unna, die am 24. September mit der großen Veranstaltung

bUNt - International in Unna


im Zentrum für Information und Bildung am Lindenplatz enden, herzlich ein.

Zum Abschluss
ließen alle Teilnehmer vor dem Rathaus ihre Botschaften, Bitten, Wünsche und Gebete an bunten Luftballons aufsteigen.

Fotos © Jürgen Thoms
Aktualisiert: 20.09.16 11:48:09
2
1
2
2
2
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
1
1
2
1
1
1
1
2
2
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.447
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 20.09.2016 | 17:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.