Kreis und KreisSportBund e.V. kooperieren

Anzeige
Landrat Michael Makiolla (M.) und der Vorstandsvorsitzende des KreisSportBundes e.V. Klaus Stindt (l.) sowie der Vorstand Finanzen Ludger Töpfer (r.) besiegelten ihre Kooperation im Beisein von Fabian Schaefer (Fachkraft für den Schulsport KreisSportBund Unna e.V.). (Foto: Birgit Kalle)

Den politischen Beschluss fasste der Kreistag und jetzt wurde dieser mit den nötigen Unterschriften in die Tat umgesetzt: Der KreisSportBund Unna e.V. übernimmt die Aufgaben des Schulsports vom Kreis Unna.


Landrat Michael Makiolla und der Vorstandsvorsitzende des KreisSportBundes e.V. Klaus Stindt sowie der Vorstand Finanzen Ludger Töpfer besiegelten die Kooperation im Kreishaus mit ihren Unterschriften.

„Wir sind sicher, dass die Aufgaben beim KreisSportBund in guten Händen liegen und erhoffen uns neue Impulse für die Zusammenarbeit zwischen Schulsport und den zahlreichen Sportvereinen im Kreis Unna“, unterstrich Landrat Makiolla. Klaus Stindt signalisierte, dass genau das das Ziel sei, denn: „Wir sind stolz, dass Landrat und Politik uns diese Aufgabe übertragen haben, mit der wir unsere bestehenden Netzwerke weiterknüpfen können.“

Kooperation


Ob es künftig um die Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Wettbewerbe und Wettkämpfe des Landessportfestes der Schulen geht, um die Förderung von Schulsportgemeinschaften oder um die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen: Diese und weitere Aufgaben übernimmt der KreisSportBund e.V., nachdem der Kultur-Bereich des Kreises neu organisiert wurde. Hier wurde der Schulsport im Kreis bislang koordiniert. Im Gegenzug fördert der Kreis Unna den KreisSportBund für die neuen Aufgaben jährlich mit 45.000 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.