Unnaer IT-Unternehmen: Mehr weibliches Interesse erwünscht

Anzeige
Klassenlehrer Martin Itter (2.v.r.) besucht Schülerin Lisa Kraus während ihres Praktikums im Unternehmen von Andreas Tracz und Markus Pradella (v.l.). (Foto: K&K Networks)

Im Unnaer IT-Unternehmen K&K Networks absolviert momentan Lisa Kraus, eine an der Informatik interessierte Schülerin der Hellweg-Realschule, ein dreiwöchiges Praktikum, damit sie einen Einblick in den Betrieb und in das Berufsleben von IT Spezialisten ergattern kann.

Dies zeigt, dass sich auch Mädchen für die Informatik interessieren und ein Praktikum in diesem Bereich leisten, was leider zu selten vorkommt. Der IT-Dienstleister K&K Networks installiert, konzipiert und betreibt IT-Lösungen rund um den Bereich Netzwerkinfrastruktur, Managed Services, Cloud-Dienste sowie "UCC" (Unified Collaboration and Communications). Die Praktikantin zeigt für diesen Bereich großes Interesse und es bereitet ihr Spaß im Praktikum neue Dinge zu entdecken und mit den Kollegen zusammen zu arbeiten.

„Ich glaube, dass viele Mädchen gar nicht wissen wie interessant dieser Bereich ist, IT hat doch große Zukunftschancen und macht Spaß. Schade, dass sich zu wenig dafür interessieren“, so Lisa Kraus, die 15-jährige Praktikantin. Wir würden uns sehr freuen, wenn die Quote der weiblichen Auszubildenden im Bereich der Informatik deutlich zunehmen würde. Aber durch Lisa sehen wir, dass es Mädchen, junge Frauen gibt die sich sehr schnell in diesem Bereich zurechtfinden können“, ergänzt Andreas Tracz, Geschäftsführer der K&K Networks.

Sportlich und der Umwelt zuliebe besuchte der Klassenlehrer, Martin Itter, innerhalb der Praktikumszeit seine Schüler mit einem Sportfahrrad in den Unternehmen. Damit möchte er einen Beitrag zur CO2 Einsparung leisten. Außerdem freut es den Lehrer, dass sich die Schülerin im Betrieb wohl fühlt und vieles lernen konnte. Bei K&K Networks war Martin Itter mit dem Rad sehr willkommen. „Wir haben als Unternehmen selbst eine Verantwortung mit Ressourcen, Energie verantwortungsvoll umzugehen und betreiben deshalb auch eine Photovoltaik Anlage und legen Wert auf ein Energiemanagement in unserem Unternehmen“, so Andreas Tracz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.