Nachhaltigkeitstage: Verbraucherzentrale sammelt Ideen für nachhaltigen Konsum

Anzeige
Umweltberaterin Karin Baumann (Foto: Archiv)

Die Verbraucherzentrale will´s wissen: Was können wir heute schon für morgen
tun, damit unsere Lebensgewohnheiten nicht die Ressourcen der Erde
verschlingen?

Die Umweltberatung möchte mit Verbrauchern darüber ins Gespräch kommen, was
Verbraucher heute schon "einfach machen" können und wo es einfacher werden
muss, nachhaltig zu leben. Haben Sie Ideen, wie z.B. das Radfahren in Ihrer Stadt
einfacher werden könnte? Oder wie sich Abfall vermeiden lässt?

Bis zum 5. Juni können Ideen im Umweltberatungszentrum im Rathaus Unna
am Ideenbaum platziert werden und so am Gewinnspiel für einen nachhaltigen
Warenkorb teilnehmen. „Wir wollen wissen, was heute schon geht, aber auch, wo
es hakt“, sagt Umweltberaterin Karin Baumann. „Denn dort können wir ansetzen, um bei Politik und Anbietern dafür zu streiten, nachhaltigen Konsum für Verbraucher
einfacher zu machen“. Die Aktion wird von der Umweltberatung landesweit
angeboten und liefert so einen Überblick, welche Ideen für nachhaltigen Konsum
schon gut bekannt sind, und welche Geheimtipps es vielleicht noch gibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.