Fördermittel aus Arnsberg: Projekte sollen Königsborn-Süd attraktiver machen

Anzeige
Regierungspräsidentin Diana Ewert übergibt die Bescheide über die Fördergelder an Werner Kolter. (Foto: Söbbeler)

Königsborn soll attraktiver gestaltet werden: Entsprechende Projekte werden mit Finanzmitteln des Landes in Höhe von 1,4 Millionen Euro gefördert. Die entsprechenden Bescheide für die Einzelprojekte übergab Diana Ewert, Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Arnsberg, an den Unnaer Bürgermeister Werner Kolter.

Die Stadt Unna hat im Jahre 2014 das Integrierte Handlungskonzept "Unna Königsborn Süd-Ost " mit dem Ziel aufgestellt, den Stadtteil Königsborn Süd-Ost durch eine Anpassung der sozialen, baulichen und strukturellen Situation an zukünftige Anforderungen nachhaltig zu stärken und zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Im Hinblick auf eine Co-Finanzierung durch EFRE-Mittel (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) wurde das Integrierte Handlungskonzept 2015 überarbeitet und ergänzt.

Mit den jetzt bewilligten Fördermitteln kann das Projekt "Freiraumgestaltung Unna Königsborn Süd-Ost" umgesetzt werden. Dazu gehören Maßnahmen in den Bereichen Infrastruktur und Vegetation sowie Spiel- und Aufenthaltsangebote für Kleinkinder, Schulkinder und Jugendliche unter dem Leitziel "Ökologische Revitalisierung des Stadtteils".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.