Fördergelder

Beiträge zum Thema Fördergelder

Sport

Stadt erhielt Bescheid
1,7 Mio. € für Körnig-Halle

Die Bezirksregierung hat der Stadt einen Förderbescheid in Höhe von rund 1,7 Mio. € zugeschickt. Die Landesmittel sind für Neubau- und Modernisierungsmaßnahmen an der Helmut-Körnig-Halle bestimmt. An der Ostseite der Halle werden auf drei Ebenen neue Räume für Seminare, Trainer und Sanitär geschaffen. Auch das Foyer und die Modernisierung der Heizungsanlage wird gefördert.

  • Dortmund-City
  • 04.01.21
Sport
Freude über den Bescheid: Jörg Rüppel (l., Vorsitzender des StadtSportBundes), Andrea Milz (Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt) und Dr. Alexander Kiel (Vorstandsvorsitzender des TSC).

TSC Eintracht, BSV Schüren und Bürger-Schützen Aplerbeck
Geldsegen für Vereine: Über 1,1 Millionen aus "Moderne Sportstätte 2022"

Über eine Million Euro durch „Moderne Sportstätte 2022“ Gute Nachrichten für mehrere Dortmunder Sportvereine im Süden. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, hat weitere Förderentscheidungen bekanntgegeben. Der Bürger-Schützen-Verein Aplerbeck erhält 81.729 Euro, gefördert wird damit die Modernisierung der Schießanlage und Dachsanierung. Der BSV Schüren erhält 89.959 Euro und wird investiert in die energetische Modernisierung und die Modernisierung der Duschanlage. Großes Lob für...

  • Dortmund-Süd
  • 18.12.20
Reisen + Entdecken
Die Fläche des ehemaligen Walzdrahtwerks wurde ebenfalls zum Park umgestaltet.

Der zweite Bauabschnitt des RheinParks ist fertiggestellt
Mehr Wohn- und Lebensqualität

Der zweite Bauabschnitt des RheinParks in Hochfeld ist fertiggestellt und ab sofort für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit Beendigung der industriellen Nutzung konnte im März 2019 mit den Arbeiten des zweiten Bauabschnitts begonnen und rund sechs Hektar Fläche des ehemaligen Walzdrahtwerks ebenfalls zum Park umgestaltet werden. Rund elf Millionen Euro wurden in den zweiten Bauabschnitt investiert, die zu 90 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie aus...

  • Duisburg
  • 18.12.20
Kultur
120 Meter lang und 20 Meter breit: Die ehemalige Zechenwerkstatt, von den Kumpels auch Hauptwerkstatt genannt, war unter anderem Werkstatt, Kauenstandort, Dreherei, Schlosserei und Schreinerei. Gebaut wurde sie um 1904/05.
2 Bilder

Erwerb und Sanierung der Zechenwerkstatt auf Zeche Lohberg in Dinslaken geplant
Freilicht AG und Stiftung Ledigenheim werden ZIV gGmbH

Hätten die Verantwortlichen der "letzten Schicht" Ende 2019 geahnt, dass die Veranstaltung tatsächlich vorerst eine der letzten in der ehemaligen Zechenwerkstatt auf Zeche Lohberg sein würde, hätten sie das Jahr mit einem vielleicht noch größeren Paukenschlag beendet. Doch auch wenn derzeit aufgrund der Corona-Pandemie an Weihnachtsmärkte, Street Food Festivals und Konzerte nicht zu denken ist, lässt es sich die Freilicht AG nicht nehmen, die nächsten Schritte zu gehen, um die denkmalgeschützte...

  • Dinslaken
  • 08.12.20
  • 1
Sport

Pressemitteilung Jan Specht, Stadtrat von AUF Gelsenkirchen
1 Million € für einen Golfplatz!?

In der Ratssitzung in Gelsenkirchen am 3.12.2020 werden die Stadtverordneten einen dringlichen Antrag befassen, mit dem die Stadt eine Projektförderung aus dem Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" (SJK) beantragt. „Nun mögen die Arbeiten am Golfplatz des Golfclub Haus Leythe wohl begründet sein, aber mir erscheint doch, dass es in Gelsenkirchen wichtigere kommunale Sporteinrichtungen zu fördern gibt“, begründet Jan Specht,...

  • Gelsenkirchen
  • 02.12.20
Sport

Fördergelder
Fördergelder der Staatskanzlei für die Turnerschaft Saarn

Im Rahmen des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ des Landes Nordrhein-Westfalen zur Sanierung und Modernisierung von Sportstätten erhält nun auch die Turnerschaft Saarn zur Modernisierung der Laufbahn und der Sportrasenfläche der vereinseigenen Sportanlage an der Mintarder Straße 82 Fördergelder in Höhe von 42.000 Euro. Damit können 80% der Gesamtkosten der Maßnahme finanziert werden. Der Vorstand der Turnerschaft ist natürlich hocherfreut über diese Zusage - und auch die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.11.20
Natur + Garten
Dr. Patrick Knopf, (l.) Leiter des Botanischen Gartens Rombergpark, Oberbürgermeister Thomas Westphal, die Dortmunder Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann (2.v.r.) und Westfalenpark-Leiterin Annette Kulozik freuen sich, dass nicht nur das Warmwasserbecken im Westfalenpark nachhaltiger gestaltet werden kann: 9 weitere Projekte können in Parks umgesetzt werden.

Dortmunder Westfalenpark und Rombergpark werden mit Fördermitteln noch "grüner"
Millionen für Parks

In den Klimaschutz investiert das Bundesministerium des Inneren, für Bauen und Heimat (BMI) in Dortmunder Parks. Es hat 2,2 Mio. Euro für zehn Modellprojekte im Westefalen- und Rombergpark Parks bewilligt. Die Stadt hatte sich mit sechs Projekten im Botanischen Garten Rombergpark und vier Vorhaben im Westfalenpark um die Mittel aus dem Programm „Modellprojekte zur Klimaanpassung und Modernisierung in urbanen Räumen“ beworben. Nun gab es den Zuschlag für alle zehn. Die Stadt gibt einen...

  • Dortmund-City
  • 24.11.20
Politik

Schwerter SPD freut sich über "Super-Nachricht"
Schwerte erhält 400.000 € Fördermittel

„Eine Super-Nachricht mitten im düsteren Lock-Down November.“, freut sich die SPD Schwerte. Die Stadt erhält 400.000 € Fördermittel des Landes NRW aus dem Sofortprogramm zur Stärkung der Innenstädte. „Damit ist es der Verwaltung unter der Führung unseres Bürgermeisters Dimitrios Axourgos erneut gelungen, große Fördersummen nach Schwerte zu holen“, betonen Angelika Schröder von der SPD Fraktion und Sigrid Reihs vom SPD Stadtverband: „Nach über 1 Mio. Euro für ein neues Vereinsheim in Geisecke,...

  • Schwerte
  • 18.11.20
  • 1
Ratgeber
Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie ist es für Selbsthilfe-Gruppen im Kreis Unna wichtig, Möglichkeiten zu digitalen Gruppentreffen und Weiterbildungen zu schaffen.

AOK ruft Selbsthilfegruppen im Kreis Unna auf
In diesem Jahr noch Fördergelder für Projekte beantragen

Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen im Kreis Unna können in diesem Jahr noch Fördermittel für Selbsthilfeprojekte bei der AOK NORDWEST beantragen. „Die Mittel für unsere diesjährige Selbsthilfeförderung wurden bislang noch nicht ausgeschöpft. Auch wenn sich wegen der Corona-Pandemie derzeit nur wenige Selbsthilfegruppen treffen und entsprechende Projekte durchführen können, möchten wir dazu ermuntern, möglichst noch bis zum Jahresende Fördergelder zu beantragen“, rät AOK-Serviceregionsleiter...

  • Kamen
  • 17.11.20
Sport
TSV Ihmert, VHS-Kurse und Jugendliche aus „Dirtinghofen“ nutzen die Anlage in Deilinghofen.

Fahrsicherheit und Technik
24.000 Euro vom Land für den Dirtpark in Hemer

Da war die Freude groß, als der Förderbescheid aus der Staatskanzlei Sport und Ehrenamt im Rathaus eintraf. Das Projekt „Dirtpark-Deiling-hofen /Dirtinghofen“ wird vom Land NRW mit 24.000 Euro unterstützt. Dies veranlasste nicht nur die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendförderung sowie der Schul- und Sportverwaltung zum Jubeln, sondern vor allem auch die Mitstreiter vom TSV Ihmert und dem Stadtsportverband. Verwendet werden wird das Geld in erster Line für die Ausbildung von Fahrsicherheits-...

  • Hemer
  • 13.11.20
Politik
In der alten Industriehalle am Hafen stellte Thomas Westphal die Pläne für die Speicherstraße, ein Zukunftsort Dortmunds vor.

Halbzeit ohne Pause

Fünf Jahre "nordwärts": 2.500 Ideen, 28.000 Beteiligte, 6.500 Arbeitsplätze Dortmund. Im Mai 2015 schlug die Geburtsstunde für das Dortmunder Beteiligungsprojekt "nordwärts". Es bringt seitdem den Strukturwandel in den nördlichen Stadtbezirken voran. Zur Halbzeit der zehnjährigen Projektlaufzeit zieht "nordwärts" eine erste Bilanz. Aus über 2.500 Projektideen wurden rund 250 innovative und nachhaltige "nordwärts"-Projekte. In Beteiligungsverfahren mit über 28.000 Menschen aus der...

  • Dortmund-City
  • 08.11.20
Vereine + Ehrenamt
(V.l.) Achim Hahn (Vorstandsmitglied der Märkischen Bank) und Hermann Backhaus (Vorstandsvorsitzender der Märkischen Bank)  konnten 20.000 Euro für die Initiative "Wir helfen beim Helfen!" bereit stellen.

Märkische Bank verteilt 20.000 Euro
Finanzielle Unterstützung für Vereine in der Coronakrise

HEMER. ISERLOHN. Mit der Initiative „Wir helfen beim Helfen!“ bot die Märkische Bank gemeinnützigen Vereinen und Institutionen, die Möglichkeit, sich von Mitte Juni bis Mitte August um finanzielle Unterstützung aus den Reinerträgen des Gewinnsparens zu bewerben. Insgesamt stellte die Bank hierfür ein Budget in Höhe von 20.000 Euro zur Verfügung. Bewerben konnten sich gemeinnützige Vereine und Institutionen, die im Geschäftsgebiet der Bank ihren Sitz haben und wegen der Coronakrise wichtige...

  • Iserlohn
  • 02.11.20
Ratgeber
Das Team von nouranour erhält den Engagementpreis der Friedrich-Ebert-Stiftung. Das Foto ist vor Ausbruch der Corona-Pandemie entstanden.

Ausgezeichnet
Engagementpreis geht an Wittener Integrationsprojekt

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat am Freitag, 23. Oktober, den Engagementpreis an vier herausragende soziale Initiativen verliehen. Auch der Verein Signal of Solidarity mit dem Integrationsprojekt „nouranour“, das aus einer Initiative der Uni Witten/Herdecke (UW/H) entstanden ist, gehört dieses Jahr zu den Preisträgern und erhält 2.000 Euro Fördergeld. Das Projekt setzt sich für mehr Teilhabe von Frauen mit und ohne Migrationshintergrund ein. Zu den Gewinnerprojekten gehören außerdem das...

  • Witten
  • 31.10.20
Wirtschaft
Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Alexander von Schweinitz.

Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau begrüßt ehrenamtlichen Sonderbeauftragten
Beauftragter Smart City

Seit 2016 vernetzt die „Allianz Smart City Dortmund – Wir.Machen.Zukunft.“ Unternehmen, Verbände, Institutionen, wissenschaftliche Einrichtungen, Politik und Verwaltung. Das Netzwerk hat eine Vielzahl an Projekten entwickelt und gemeinsam mehr als 40 Millionen Fördergelder nach Dortmund geholt. Mit seinen 170 Partnern besteht es gleichermaßen aus mittelständischen Unternehmen, Start-ups, wissenschaftlichen Einrichtungen und globalen Unternehmen. Gemeinsames Ziel ist es, die Gestaltung der Stadt...

  • Dortmund-City
  • 29.10.20
Ratgeber

Beratungstag am Mittwoch 16.09.2020 von 10 bis 13 Uhr
Fördermittel für die energetische Sanierung. - Was kommt nach der Ölheizung?

Eine neue Heizung soll her. Aber welche ist die richtige, und wie teuer wird die Anschaffung? Um Sanierungswilligen den Überblick über passende Finanzspritzen zu erleichtern, bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale in Oberhausen am Mittwoch, 16.09.2020, einen kostenlosen Beratungstag an. Besitzerinnen und Besitzer von Eigenheimen, die ihre alte Ölheizung ausmustern, erhalten beispielsweise bis zu 45 Prozent der Investition vom Staat, wenn die neue Anlage erneuerbare Energien nutzt....

  • Oberhausen
  • 10.09.20
Natur + Garten
Im Revierpark Mattlerbusch erfolgte mit der Bepflanzung des ersten Hochbeets der Startschuss für eine aufwendige Revitalisierung aller fünf Revierparks des Regionalverbands Ruhr (RVR). V.l.n.r.: Josef Hovenjürgen, Vorsitzender der RVR-Verbandsversammlung, NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und Duisburgs OB Sören Link. 
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Revierpark Mattlerbusch wird zum „ökologischen Schmuckstück“
Grüne Insel zum Durchatmen

„Eigentlich“ hätte es am Sonntag im Revierpark Mattlerbusch ein von langer Hand geplantes großes Bürger- und Familienfest geben sollen, bei dem der Startschuss für ein 28 Millionen Euro schweres Großprojekt erfolgen sollte, mit dem alle fünf Revierparks des Regionalverbands Ruhr (RVR) ökologisch aufgewertet werden. Das NRW-Umweltministerium und die EU fördern das Projekt zu 80 Prozent. Die restlichen 20 Prozent deckt der RVR über Eigenmittel ab. Mehr als 5,5 Millionen Euro von der Gesamtsumme...

  • Duisburg
  • 08.09.20
Politik

Stadt Wesel fördert „grüne“ Dächer und Fassaden – Es gibt noch Fördermittel!
Es gibt abrufbare Gelder für diejenigen, die ihre Häuser sinnvoll begrünen möchten

Gute Nachrichten für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die im Stadtgebiet Wesel eine Dachfläche oder eine Fassade begrünen möchten. Derzeit stehen noch etwa 7.500 Euro der insgesamt 15.000 Euro im Fördertopf zur Verfügung. Grundsätzlich ist auch im Spätsommer oder Herbst die Bepflanzung eines Gründachs noch möglich. Informationen zur Förderhöhe und den Fördervoraussetzungen erfahren Interessierte in der Förderrichtlinie, die auf der Internetseite der Stadt Wesel www.wesel.de zu finden...

  • Wesel
  • 26.08.20
Sport
Der SSV M-Vorstand (v.l. stehend): Reinhard Brasse, Schatzmeister; Wulf Götsch, Geschäftsführer; Karl-Heinz Göbel, Vorsitzender; Klaus Schneider, stellvertr. Vorsitzender. (v.l. knieend): Dietmar Dehne, 2. Beisitzer; Rüdiger Finke, 1. Beisitzer.

550.000 Euro für Monheimer Vereine durch das NRW-Förderportal „Moderne Sportstätten 2022"
Fördergelder zugeteilt

Der örtlicheStadtSportVerband (SSV M) konnte kürzlich die meisten der von den Vereinen eingereichten Anträge abschließend beurteilen und mit Förderquoten belegen. Das erfolgte aufgrund eines Kriterienkatalogs, den der SSV M zuvor unter Berücksichtigung sowohl übergreifender als auch ortsbezogener Verhältnisse festgelegt hatte. Damit ist der Großteil des für Monheim verfügbaren Fördervolumens von rund 550.000 Euro des rund 300 Millionen Förderprogramms „Moderne Sportstätten 2022“ des Landes...

  • Monheim am Rhein
  • 06.08.20
Ratgeber
Tablets für die Schüler - Die Digitalisierung schreitet langsam voran.

iPads für Schüler
Stadt Dinslaken bestellt 700 Tablets für Schüler

Im Mai hatte der Bund ein 500-Millionen-Programm für die Anschaffung digitaler Endgeräte an den Schulen aufgelegt. Beim coronabedingten Homeschooling hatte sich gezeigt, dass längst nicht alle Familien über ein Tablet oder einen Laptop verfügen. Digitaler Unterricht fand für diese Kinder nicht oder nur über ein Smartphone statt. In dieser Woche hat nun das Land NRW die Förderrichtlinien zu diesem Sofortausstattungsprogramm für bedürftige Schülerinnen und Schüler veröffentlicht. Die Stadt...

  • Dinslaken
  • 01.08.20
Wirtschaft

Fördergelder für den Straßenbau
Deckensanierungsprogramm wird Mitte August fortgesetzt

148.500 Euro erhält die Stadt Unna für den kommunalen Straßenbau aus dem 50 Millionen-Fördertopfes des Landes Nordrhein-Westfalen.   Mit diesen Mitteln - hinzu kommt ein Eigenanteil der Stadt in Höhe von 16.500 Euro - werden die Tulpenstraße und auch die Fliederstraße saniert. Die Verteilung der Fördergelder nimmt das Land nach der Länge des Streckennetzes der jeweiligen Kommune vor. Die Kreisstadt Unna erhält mit den 148.500 Euro den Höchstsatz der Förderung. Für den Fall, dass andere Kommunen...

  • Unna
  • 25.07.20
Politik
Ein Ziel des LWL: Menschen mit Behinderungen sollen auch dank der Förderungen so selbstbestimmt wie möglich am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. (Symbolbild)

LWL unterstützt Kreis mit über 346 Millionen Euro
Finanzhilfen für ein selbstbestimmtes Leben

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat im Jahr 2019 rund 346,6 Millionen Euro (2018: rund 333 Euro) im Kreis Recklinghausen ausgegeben. Der Kreis Recklinghausen als LWL-Mitglied zahlte im selben Jahr einen Mitgliedsbeitrag von rund 164,5 Millionen Euro (2018: 167,2 Millionen Euro) an den Kommunalverband. Die Differenz zwischen Ausgaben und Einzahlung stammt im Wesentlichen aus zusätzlichen Bundes- und Landesmitteln. Im vergangenen Jahr unterstützte der LWL mit dem größten Teil des...

  • Gladbeck
  • 22.07.20
Sport
Der Kanu-Club Hilden kann nun mit den Geldern aus dem Landestopf "Moderne Sportstätte" die Modernisierung der Anlagen beginnen.

Zuschuss aus NRW-Landesprogramm Moderne Sportstätte 2022
Kanu-Club Hilden erhält 85.654 Euro

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz hat weitere Fördermaßnahmen im Rahmen des Programms „Moderne Sportstätte 2022“ bekannt gegeben. Von dem Förderprogramm für Sportstätten profitieren bereits mehr als 500 Sportvereine aus Nordrhein-Westfalen – der Kanu-Club Hilden e.V.: Gefördert wird die bauliche Modernisierung des Bootshauses in Höhe von 85.654 Euro. Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, erklärte: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten...

  • Hilden
  • 12.07.20
Sport
Harald Noubours, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes, und Ingrid Waldinger, kommissarische Vorsitzende, bieten den Sportvereinen Hilfe bei der Ausfüllung von Anträgen für das Landesprogramm an.

Stadtsportverband unterstützt die Hildener Sportvereine
"Wir helfen gern weiter"

751.000 Euro stehen im Landesprogramm "Moderne Sportstätte" für die Hildener Sportvereine zur Verfügung. Von den bislang sieben gestellten Anträgen ist der erste bereits bewilligt worden, drei vollständig ausgefüllte liegen bei der Landesregierung. Die mögliche Summe ist aber noch nicht ausgeschöpft. "Das beantragte Volumen aus dem Landesprogramm beträgt derzeit 419.000 Euro", erklärt Ingrid Waldinger, kommissarische Vorsitzende der Hildener Stadtsportverbandes. Darin enthalten sind die bereits...

  • Hilden
  • 12.07.20
Politik
Foto: Archiv RüMa

Schöne Nachricht für Oberhausen
540.000 Euro für drei Grundschulen

Am Freitag, 19. Juni, erhielt die Stadt Oberhausen vom Land NRW den Bewilligungsbescheid für 484.000 Euro Fördermittel zum digitalen Ausbau der schulischen Infrastruktur. „Die beantragten Mittel wurden in voller Höhe bewilligt,“ stellte Oberbürgermeister Daniel Schranz fest. „Damit werden wir nun Medienkompetenz dort fördern, wo sie wichtig ist. Nämlich bei unseren Schülerinnen und Schülern.“ Auch der Beigeordnete Michael Jehn freute sich über die Post aus Düsseldorf. „Mit den Fördergeldern...

  • Oberhausen
  • 23.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.