Die Unnaer Ehrenamts- und Ideenbörse

Anzeige
Fotomontagen © Jürgen Thoms

Im Zentrum für Information und Bildung

20. April 2013 Unna Lindenplatz 1

Ein Ehrenamt ist freiwilliges Engagement und eine Chance für jeden einzelnen sich einzumischen und mit zu gestalten. Freiwilliges Engagement ist nicht nur Hilfe für andere, sondern bedeutet auch persönliche Weiterentwicklung.
Aus einer Idee des Forum-Generationen-Unna wird zum vierten Male dieser Marktplatz für das Ehrenamt Wirklichkeit. Unnaer Vereine und Initiativen informieren über ihre Arbeit und über Einstiegsmöglichkeiten in Ehrenämter jeder Art.

Das bietet Ihnen die Ehrenamts- und Ideenbörse

● Den Schatz eigener Erfahrungen heben
Ihre Lebens- und Berufserfahrung stellt einen großen Schatz dar, der „gehoben” werden sollte. Lassen Sie sich im Gespräch anregen, wie das am besten geht.
● Was Sie schon immer machen wollten
Sie haben Ideen, Wünsche oder Träume, die Sie nocht nicht realisieren konnten? Das kann sich im Gespräch mit anderen ändern.

● Hier finden Sie Unterstützung
Nutzen Sie die Gelegenheit zum Gespräch, vielleicht finden Sie hier Wege, Gleichgesinnte zu finden.

Anregungen aus der Praxis

Die Ehrenamts- und Ideenbörse bietet Ihnen mit über zwanzig Ständen Gelegenheit, sich Anregungen aus der Praxis zu holen.
Unterschiedlichste Einrichtungen präsentieren Projekte zum Beispiel in den Bereichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, mit älteren Menschen, Bildung, Integration und Kultur.

Die Ehrenamts- und Ideenbörse ist ein Verbundangebot von

● Forum Generationen Unna - Peter Esser, Dr. Arthur Frischkopf, Hermann Strahl
● Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede - Rita Weißenberg
● Caritasverband für den Kreis Unna - Michael Strauch
● Arbeiterwohlfahrt Unna - Ulrich Höhne
● Ev. Kirchenkreis Unna und Diakonie Ruhr-Hellweg e. V. - Anja Josefowitz

Ehrenamtliche leben länger

Zu diesem Ergebnis kamen Psychologen der Universität von Michigan (USA) in einer Studie mit gut 1200 Personen, die über 65 Jahre alt waren. 35 Prozent dieser Gruppe waren regelmäßig für soziale Einrichtungen tätig. Nach achtjähriger Forschung, in der die Gesundheitsdaten der Testpersonen erhoben wurden, stellten die Forscher fest: Wer regelmäßig für eine einzige Einrichtung ehrenamtlich tätig ist, hat eine um 40 Prozent höhere Chance, länger zu leben, als derjenige, der sich nicht sozial engagiert.


Link
» Eine besondere „Würdigung“ für Unnas Ehrenamtler

11.04.2013 18:42:54
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.