Mündige Patienten - Fachtagung der BAGSO in Bonn

Anzeige
Katrin Markus, Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.
 
Dr. Wolfgang Storz moderierte die Fachtagung
Bonn: Universitätsclub Bonn e. V. | Dienstag, 29. September 2015 I 10:00 bis 16:00 Uhr

Gesundheit ein Stück weit selbst in die Hand nehmen


Zu dieser Fachtagung konnte Katrin Markus, Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) Interessenten und Fachreferenten in der Bundesstadt Bonn begrüßen.

Viele interessante Vorträge und Workshops standen auf dem Tagesprogramm. In meinem Bericht geht es mir nicht um Tipps und Ratschläge, sondern um eine sachliche Auflistung der gebündelten Themen.

Aktive Patientenbeteiligung erwünscht ?!
» Podiumsdiskussion mit Volker Langguth-Wasem (BAG Selbsthilfe), Hardy Müller (Aktionsbündnis Patientensicherheit), Dr. Monika Köster (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung). Die Moderation mit anschließender Plenumsdiskussion hatte Dr. Wolfgang Storz übernommen.

Mündige Patienten in Deutschland - Neue Wege, Neue Medien
» Über die Patientenuniversität - ein unabhängiges Bildungsinstitut für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger referierte die Dr. Gabriele Seidel . Sie ist Geschäftsführerin der Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover.
» Dr. Martina Bach, Redaktion, Thieme Compliance GmbH gab einen Einblick in die videoassistierte Patientenaufklärung. Diese Videos können nur eine Ergänzung zum Gespräch Arzt - Patient sein.

Nach der Mittagspause ging es zu den vier Workshop-Reihen.

Workshop 1 „Wie geht's uns denn heute?"
» Patient - Arzt- Kommunikation
Dr. Uwe Junker (Sana-Klinikum Remscheid GmbH)
Dr. Andrea Schöpf (Institut für Qualitätsmanagement und Sozialmedizin, Universitätsklinikum Freiburg)
Susanne Wüste (Deutsche Schmerzliga e.V)
Moderation: Dr. Wolfgang Storz

Workshop 2: „Neue Wege gehen - Ich bin dann mal im Web“
Gesundheitsinformationen Online
» Nicola Röhricht (BAGSO Service Gesellschaft)
Dr. Klaus Koch (Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e.V.)
Claudia Jansen (Referentin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)
Moderation: Nicola Röhricht

Workshop 3: „Wenn aus Kommunikation Kooperation wird“
» Schnittstellenübergreifende Versorgung
Anke Siebdrat (Lotsen-Koordinatorin, Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe)
Ulrike Fechtner (AbbVie Deutschland GmbH & Co KG)
Andrea Horn (Akademie für Positive Psychologie)
Moderation: Dr. Barbara Keck

Workshop 4: „Unterschiedliche Kulturkreise - gleiche Chancen“
» Kultursensible Gesundheitsinformationen
Dragica Baric-Büdel (Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e.V.)
Gisela Klatt (Bundesselbsthilfeverband für Osteoporose e.V)
Elena Kromm-Kostjuk (Ethno-Medizinisches Zentrum e.V.)
Moderation: Katharina Braun

Wir möchten mit diesen Einladungen
der sehr unterschiedlichen Teilnehmer, zu unserer fachlich hochwertigen Tagung, viele Multiplikatoren gewinnen. Neben Vereinen, Verbänden und Organisationen sind auch Betroffene hier in Bonn, um aus dem heute „gebündelt vermittelten Wissen“ etwas für ihre Arbeit „vor Ort“ zu übernehmen und weiterzugeben, so Nicola Röhricht von der BAGSO Service Gesellschaft.

Zu den Teilnehmern gehörten, um nur einige zu nennen
» Die Seniorenarbeit der Stadt Gelsenkirchen, das Büro des Patientenbeauftragten in Nordrhein-Westfalen, die Deutsche Evangelische Frauengemeinschaft, die Landesseniorenvertretung Hessen e.V., der Kreisseniorenbeirat Mayen-Koblenz, die Volkshochschule Chemnitz, der DVBS (Blinde Sehbehinderte in Studium und Beruf), die Alzheimer Gesellschaft Bonn e.V., die Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V., die AG Selbsthilfe Köln, Verein für Sport, Kultur, Engagement in der 2. Lebenshälfte e.V., die Gesellschaft für bedrohte Völker.


Ein Blick in die Zukunft
» Patienten werden aktiv
Gesprächsrunde mit Christina Claußen (Pfizer Deutschland), Dr. Uwe Junker (Sana-Klinikum Remscheid GmbH), Susanne Wüste (Deutsche Schmerzliga e.V.)

Zum lockeren Ausklang
» Mein kleines Glück
Was ist eigentlich Wohlbefinden und Lebenszufriedenheit? Ulrike Fechtner (AbbVie Deutschland GmbH & Co KG), Andrea Horn (Akademie für Positive Psychologie)

Schluss-Statement Dr. Barbara Keck
» Geschäftsführerin der BAGSO Service GmbH
Vielen Dank, dass sie nach Bonn gekommen sind. Wir danken AbbVie und Pfizer für die Förderung der Fachtagung „Mündige Patienten“.
Patienten haben Anspruch auf Wertschätzung
so Dr. Barbara Keck

Mein Fazit
Das Ziel dieser Fachtagung war es, Patienten zu stärken und zu ermutigen, ihre Gesundheit ein Stück weit selbst in die Hand zu nehmen. Viele Ältere informieren sich im Internet. Dabei kommt es auf zuverlässige, ausgewogene Informationen an. Keine Eigendiagnose. Selbsthilfe von Face zu Face kann den persönlichen Kontakt zum Arzt nie ersetzen.

» Internet ohne (Alters-) Grenzen - Bagso Fachtagung 2013
» Begegnungen mit Menschen im World-Café Bonn im Jahr 2012

Fotos © Jürgen Thoms
01.10.15 22:07:09
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
232
Drs. Pol. (NL) Monika Eskandani aus Essen-Süd | 02.10.2015 | 15:24  
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 02.10.2015 | 17:14  
9.706
Jürgen Thoms aus Unna | 06.10.2015 | 19:17  
23.160
Helmut Zabel aus Herne | 08.10.2015 | 18:24  
10.146
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 08.10.2015 | 18:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.