Vorsicht, Taschendiebe!

Anzeige
Die Seniorenberater informierten bei Rewe Schürmann in Holzwickede. (Foto: privat)
Holzwickede. Taschendiebe suchen ihre Opfer dort, wo ihnen viele Menschen Schutz und Deckung bieten, so auch auf beim Einkaufen in Geschäften. Die Diebe „ziehen“ die Geldbörse und Brieftaschen aus Handtaschen, der Kleidung oder der Gesäßtasche. Einige lenken das Opfer ab und versuchen durch Tricks ( z.B. Geldwechsel, Anrempeln etc ), oftmals arbeitsteilig, an die Geldbörse zu gelangen.

Daher informierten Seniorenberater des Kommissariates Kriminalprävention/Opferschutz bei REWE Schürmann in Holzwickede unter anderem darüber wie Taschendiebstähle verhindert werden können. Die Berater wiesen die Kunden darauf hin, Geld, Schlüssel und Wertsachen immer möglichst nah am Körper zu tragen. Auch sollte die Handtasche nicht im Einkaufwagen transportiert werden. Handtaschen sollen vielmehr umgehängt, den Riemen quer zum Körper und die Verschlüsse hin zum Körper zeigend, getragen werden. Mit zur Aufklärung der Kunden gehörte auch die Information, sich selbst niemals ablenken zu lassen und bei Fragen auf Mitarbeiter des Hauses zu verweisen.

Denn: Diebe arbeiten meistens zu zweit oder dritt, einer lenkt ab, während der Zweite stiehlt. Oftmals wird das Geld dann noch einen einen dritten Täter übergeben. Weiterhin besteht Ablenkungsgefahr beim Bezahlen und Einpacken der Ware. Die Seniorenberater beobachteten etliche Kunden, die sorglos mit Körben oder Einkaufstaschen hantierten. Direkt darauf angesprochen, stellten sie oftmals ihre Handhabung um. Die Reaktionen der Angesprochenen waren positiv. Das ausgelegte Informationsmaterial wurde dankend angenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.