Zweiter Platz für RSV Unna bei der "Tour de Sauerland"

Anzeige
Felix Loch vom TuS Neuenrade (3.v.l.) überreicht der Mannschaft des RSV den silbernen Kettenritzel für den 2. Platz. Karl-Heinz Schröder (Bildmitte) war extra zur Beglückwünschung seiner Vereinskollegen angereist. (Foto: RSV)

Die Radtourenfahrer des RSV Unna e.V. sind mit den Steigungen und Abfahrten im Sauerland inzwischen so vertraut, dass sie bei der "Tour de Sauerland" in Neuenrade mit insgesamt elf Radsportlern den 2. Platz der Mannschaftswertung gewinnen konnten.

Abteilungsleiter Felix Loch vom Tus Neuenrade übereicht Radtourenwart Carsten Peitscher daher die Auszeichnung mit einem silbernen Kettenritzel für die Mannschaftsleistung. Der vereinsälteste Fahrer des RSV Unna, Karl-Heinz Schröder war mit seinen 81 Jahren noch mit dem Rad von Unna nach Neuenrade gefahren, um die Vereinskollegen am Ziel zu beglückwünschen.

Die 111 Kilometer lange Strecke verlief über die Steigung am Röhrenspring und auf dem gut ausgebauten Sauerland-Radring in Richtung Eslohe. Hinter Berge gab es einen zusätzlichen „Kettencheck“ bei über 18% Steigung, der mit kleinem Gang erfolgreich bewältigt wurde. Entlang des Sorpesees verlief die Tour dann zügig nach Balve und schließlich nach über 4 Stunden zurück nach Neuenrade. Diese Radtourenfahrten werden regelmäßig von den Radsportlern am Wochenende gefahren und sind Breitensport für Jedermann, ob jung oder alt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.