AWO Unna-Oberstadt verkaufte Glühwein nach Uromas Rezept

Anzeige
AWO-Ortsvereins-Vorsitzender Wolfgang Rickert (2.v.r.) übergab in Anwesenheit des Kreis- und Unterbezirksvorsitzenden Wilfried Bartmann (l.) den Erlös an AWO-Einrichtungen. (Foto: AWO)
Unna: AWO Unna-Oberstadt |

„Glühwein genießen und Gutes tun“ – Unter diesem Motto betreibt die AWO Unna-Oberstadt seit mehr als 20 Jahren auf dem Unnaer Weihnachtsmarkt seinen Glühweinstand. Viele Weihnachtsmarktbesucher, auch Auswärtige, steuern gezielt den Stand mit seinem Glühwein original nach Uromas Rezept an.

Natürlich darf auch der alljährliche Losverkauf nicht fehlen. Vom Erlös unterstützt der Ortsverein nicht nur seine Seniorenbegegnungsstätte „Treff-mit-Herz“ in der Vinckestraße sondern gibt den Großteil des Gewinns weiter an AWO-Einrichtungen im Unnaer Stadtgebiet.

1.600 Euro aus dem Verkauf von Glühwein und Wohlfahrtslosen auf dem Weihnachtsmarkt 2013 konnte AWO-Ortsvereins-Vorsitzender Wolfgang Rickert (2.v.r.) jetzt im Beisein des Kreis- und Unterbezirksvorsitzenden Wilfried Bartmann (l.) an AWO-Einrichtungen weitergeben. Darüber freuten sich die AWO-Kindertagesstätte Lilliput in Lünern, die AWO-Kindertagesstätte Rasselbande an der Berliner Allee, die AWO-Kindertagesstätte Wirbelwind in Massen, die AWO-OGS-Schulpiraten an der Königsborner Schule am Friedrichsborn, das AWO-Seniorenzentrum Marie-Juchacz-Haus am Nordring in Unna-Mitte und die Seniorengruppe Unna-Oberstadt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.