4 x 11 Jahre: Nordstadtgießer feierten karnevalistisches Jubiläum mit Empfang im Schlossmuseum

Anzeige
Kurt Weisdörfer, Präsident des RBM, verließ dem Nordstadtgießer Hans-Günter Steinhauer (beide Bildmitte), den Verdienstorden in Gold des Bundes Deutscher Karneval.

Velbert: Ein 44-jähriges Bestehen wird normalerweise nicht groß gefeiert. Bei Vereinen mit einem karnevalistischen Bezug ist das allerdings anders. Dort heißt es dann 4 x 11 Jahre. Und das "darf", wenn nicht sogar "muss" gefeiert werden. Das taten jetzt auch die Velberter Nordsttadtgießer mit einem Empfang im Schloss- und Beschlägemuseum Velbert.

Da passte es genau, dass dort noch die Exponate der Sonderausstellung zur Geschichte der Velberter Gießereien zu sehen waren. Zahlreiche geladene Gäste erführen nach der Begrüßung und Jubiläumsansprache durch den Vorsitzenden Hartmut Lanfers durch dessen Vorgänger und Ehrenvorsitzenden Peter Kümmel, wie die Gießer eigentlich entstanden sind.

Engagierte Velberter Nordstädter wollten 1973 eine wenig Frohsinn für die dort lebenden Bürger mit einer einmaligen karnevalistischen Veranstaltung verbreiten. Dort war die Laune zu der Zeit relativ schlecht, da die Bewohner sich vehement gegen die Umweltbelastungen der dort ansässigen Gießereien zur Wehr setzen wollten. Heinz Pieper, Karl Bürgener und Heinz Schemken fanden schnell Mitstreiter, so dass am 1. Februar 1974, unter der Leitung des Präsidenten Horst Borrmann, die erste Sitzung im Rheinischen Hof stattfand. Der Erlös in Höhe von 4.000 D-Mark wurde an die Kinderhilfsorganisation "Terre des Hommes" gespendet.

Gießereien und die Umwelt

Die Besucher der Premiere motivierten die Macher, doch weitere Veranstaltungen auszurichten. Die Nordstadtgießer waren somit geboren und richten seither regelmäßig Karnevalssitzungen aus. Hartmut Lanfers und Peter Kümmel freuten sich besonders, dass auch zwei besondere Gründungsmitglieder zum Festakt kamen. Der allererste Präsident Horst Borrmann wurde ebenso herzlich begrüßt, wie Heinz Schemken, der insgesamt 32. Jahre als Präsident fungierte und somit auch die Arbeit der Nordstadtgießer  maßgeblich geprägt hat.

Eigentlich nur eine Sitzung geplant

Einem Gründungsmitglied wurde noch eine besondere Ehre zuteil. Der ehemalige Velberter Stadtdirektor Hans-Günter Steinhauer erhielt aus den Händen von Kurt Weisdörfer, Präsident der Verbandes Rheinisch, Bergisch, Märkischer Karnevalsgesellschaften, den Verdienstorden in Gold des Bundes Deutscher Karneval.

Ehrung für Hans-Günter Steinhauer

Die 44. Sitzung der Nordstadtgießer - nur eine fioel wegen des damaligen Golfkrieges aus - findet übrigens am 25. Januar 2018 statt und ist bereits ausverkauft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
5.571
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 06.11.2017 | 17:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.