Junger Motorradfahrer von Traktor überrollt

Anzeige
Foto: Polizei
Velbert: Hauptstraße |

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 16-jähriger Motorradfahrer. Er wurde von zwei Reifen eines Traktors überrollt. Das teilt die Polizei mit.

Am Montagmorgen, im Berufsverkehr gegen 7.40 Uhr, befuhren gleich mehrere Autos in dichter Folge hintereinander die Hauptstraße im Velberter Ortsteil Langenberg, aus Richtung Stadtmitte kommend, in Fahrtrichtung Neviges. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen bremste die gesamte Fahrzeugschlange in Höhe des Hauses Nr. 159 vor einem Engpass ab, der durch parkende Fahrzeuge an beiden Fahrbahnrändern entstanden war, um einer entgegenkommenden großen Arbeitsmaschine Vorrang zu gewähren.

Während der 54-jährige Fahrer des orangefarbenen Traktors der Marke JCB mit vorgebautem Mähwerk gerade den Engpass durchfuhr, näherte sich der wartenden Fahrzeugschlange von hinten ein 16-jähriger Motorradfahrer aus Bonsfeld. Beim Abbremsen seiner schwarzen Honda CBR 125R verlor der junge Mann aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Zweirad. Fahrer und Maschine stürzten zu Boden.

Dabei kam der 16-Jährige mitten auf der Fahrbahn, unmittelbar vor dem mit nur mäßiger Geschwindigkeit herannahenden Traktor zu liegen. Der 54-jährige Traktorfahrer aus Heiligenhaus versuchte noch so weit wie möglich nach rechts auszuweichen. Obwohl das Mähfahrzeug der Technischen Betriebe Velbert dabei sogar mit einem geparkten blauen VW-Transporter am Fahrbahnrand seitlich leicht kollidierte, wurde der gestürzte Motorradfahrer dennoch von den zwei großen Traktorrädern der linken Fahrzeugseite überrollt und dabei schwer verletzt.

Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort flog ein angeforderter Rettungshubschrauber den lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer in die Düsseldorf Uni-Klinik, wo der Patient zur intensivmedizinischen Behandlung verblieb. Der 54-jährige Traktorfahrer erlitt einen Schock und wurde ärztlich und auch von einem angeforderten Notfallseelsorger betreut. Am Motorrad des 16-Jährigen sowie am geparkten blauen Transporter entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Die Honda CBR wurde von der Polizei für weitere Untersuchungen und zur Eigentumssicherung sichergestellt, dazu von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt. Für die Weiterfahrt des unbeschädigten Traktors erschien ein Ersatzfahrer am Unglücksort. Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs- und Unfallaufnahmearbeiten sperrte die Polizei die Hauptstraße im Bereich der Unfallstelle für knapp zwei Stunden. Anrollender Verkehr wurde um- bzw. abgeleitet. Hierdurch kam es aber nur zu geringen Verkehrsstörungen im morgendlichen Verkehr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.