Zwei Einsätze nach Unwetter für die Velberter Feuerwehr

Anzeige
Velbert: Kohlenstraße | Anders als in anderen Städten und Regionen blieb die Feuerwehr in Velbert in den vergangenen Stunden von wetterbedingten Einsätzen fast vollständig verschont. Zwei Mal musste die hauptamtliche Wache allerdings ausrücken: An der Kohlenstraße in Nierenhof war ein Baum in die Freileitung der Straßenbeleuchtung gestürzt, die dort die Straße überquert. Das Kabel hatte der Belastung standgehalten, hing aber nun mitsamt dem Baum in knapp zwei Meter Höhe quer über der Fahrbahn. Die alarmierten Kollegen entfernten den Baum mit Hilfe einer Motorkettensäge und der Drehleiter aus der Leitung. Diese war derart gelängt, dass sie sich nicht mehr in ihre ursprüngliche Lage zurück begab und deshalb von den Stadtwerken entfernt werden musste. Die Kohlenstraße war daher bis zur Beseitigung des Hindernisses für rund eine Stunde voll gesperrt.

Ein Ast von rund 15 Zentimeter Durchmesser, der an der Elberfelder Straße in Höhe Zum Hombach auf der Fahrbahn lag, war nach ein paar Minuten beseitigt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.