Tierkinder suchen ein Zuhause

Anzeige
Diese vier Hundewelpen sind alle viereinhalb Monate jung.
Velbert: Tiere in Not | Ob Hunde- oder Katzenfan, bei „Tiere in Not“ kommen zurzeit alle auf ihre Kosten: Dort wuselt zurzeit der Nachwuchs herum und wartet auf eine zeitnahe Vermittlung in ein neues, liebevolles Zuhause. Die kleinsten Katzenkinder sind gerade sieben Wochen jung, die ältesten 14 Monate. „Sie alle warten auf neue Dosenöffner“, sagt Uta Schokolinski-Nielsen, Vorsitzende des Tierschutzvereins „Tiere in Not“. Alle sind geimpft, gechipt und entwurmt, die älteren (ab sechs Monate) sind auch schon kastriert. Als Freigänger werden die Katzen einzeln vermittelt. Werden sie nur in der Wohnung gehalten, wechseln sie zu zweit den Besitzer oder werden als Einzeltier zu einem vorhandenen dazu vermittelt, betont die Tierschützerin.
Wer auf der Suche nach einem Hundewelpen ist, kann sich ebenfalls bei Uta Schokolinski-Nielsen melden. Vier junge Hunde, alle im Mai diesen Jahres geboren, kamen von einem anderen Tierschutzverein nach Neviges. Ein Yorkshire-Mischling, ein Jack-Russell-Mischling und ein Labrador-Mischling (alles Weibchen) sowie ein weiterer Mischling (Männchen) stehen zur Wahl. „Alle vier sind kinderfreundlich und können auch zu Katzen vermittelt werden“, weiß Uta Schokolinski-Nielsen. Sie eignen sich gut als Zweithund oder können auch zu Familien, die bislang keine Hundeerfahrung haben - „natürlich in Begleitung einer Hundeschule“, empfiehlt die Tierschützerin.
Wer Interesse an den Tieren hat, kann sich bei „Tiere in Not“ melden unter Telefon 02053/4266688 oder 0171/5415341.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.