Großes Interesse am Gellenkothen

Anzeige
(Foto: Ulrich Bangert)
Fachwerkhäuser in der Heiligenhauser Innenstadt wurden nie besonders geschätzt, die meisten sind inzwischen verschwunden. Umso größer ist das Interesse an den verbliebenen Bauten in der Peripherie, wie dem Gellenkothen in Hetterscheidt. Zum "Tag des offenen Denkmals" stellten die beiden Inhaber Olaf Fresdorf (links) und Andreas Stoiber das idyllische Kleinod der Öffentlichkeit vor. Dier Besucher kamen in Scharen, um das 1458 erstmals erwähnte Anwesen zu besichtigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.