„Kulturinarisch“ geht‘s in die Ferien

Anzeige
  Wenn die Schulferien beginnen, ist es traditionell Zeit für „Langenberg kulturinarisch“. Am Freitag startet die 23. Runde der Veranstaltungsreihe, mit der die ansässigen Gastronomen „Danke“ sagen wollen. Dazu laden sie an den Wochenenden in ihre Kneipen, Gaststätten und Restaurants ein, um bei freiem Eintritt Live-Musik zu erleben. „Der Termin ist seit Jahren ganz bewusst zu Beginn der Sommerferien gelegt. Wenn andere ihre Türen abschließen, ist in Langenberg richtig was los“, sagt Achim Peter, Vorsitzender der Langenberger Werbevereinigung.
Allerdings müssen in diesem Jahr die Sonntags-Veranstaltungen ausfallen - „weil zufällig alle Gastronomen, die traditionell den Sonntag bespielen, aus unterschiedlichen Gründen abgesagt haben“, erklärt Peter auf Anfrage des Stadtanzeigers. Dies soll im nächsten Jahr aber wieder anders werden, dann soll der Sonntag wieder fester Bestandteil von „Kulturinarisch“ sein.
Das Musikprogramm ist eine Mischung aus Neuem und Altbewährtem: So gehört die Band „New Horizon“ seit Jahren fest zum Programm. Eine feste Fangemeinde markiert sich den Konzerttermin frühzeitig im Kalender, um zur Gaststätte „Am Bismarckturm“ zu kommen - so auch wieder am Freitag, 10. Juli, ab 19 Uhr.
Den „Bergischen Salonlöwen“ eilt ihr Ruf voraus. Wann immer sie zum Konzert bitten, kann davon ausgegangen werden, dass sie vor vollem Haus spielen. Ihren nächsten Auftritt haben die Salonlöwen am Freitag, 3. Juli, um 19 Uhr im Elisabeth-Stift unter dem Motto „Sommerreigen“.
Der „Hirsch“ verwandelt sich am Samstag, 4. Juli, in eine große Tanzfläche, wenn um 20 Uhr die Band „TanzGold“ loslegt. Mit aktuellen Hits, Schlagern und Klassikern aus den 80ern wollen sie die Zuhörer begeistern.
„Das Programm ist so gestrickt, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist“, sagt der LWV-Vorsitzende. Na dann, nichts wie hin zu „Langenberg kulturinarisch“!

Die Veranstaltungen


Freitag, 26.6.: 19.30 Uhr, Galerié-Cafe - Flammkuchenhaus, Hellerstraße 22: "The Dead Presidents“: Harmonika Blues der besonderen Art. Im Mittelpunkt steht auch in diesem Jahr die Mundharmonika, wie sie abseits der größen Blues-Mekkas Chicago oder dem Mississippi-Delta nur selten zu hören ist.

Samstag, 27.6.: 19 Uhr, Alt Langenberg, Hellerstraße 15: „Re-Cover“: Die Band hat sich auf Cover der Beatles spezialisiert - aber nicht simpel nachgespielt, sondern geboten wird ein abwechslunsgreiches Konzerterlebnis mit hohem Unterhaltungsfaktor.

Freitag, 3.7.: 19 Uhr, Elisabeth-Stift, Krankenhausstraße 19: „Bergische Salonlöwen“: Seit 28 Jahren stehen die Bergischen Salonlöwen für Kaffeehausmusik im alten Wiener Stil. Vergnüglich, unterhaltsam, auf hohem Niveau unter dem Motto „Sommerreigen“.

Samstag, 4.7.: 20 Uhr, Restaurant Hirsch,Hauptstraße 62: „TanzGold“: Hier ist der Name Programm, denn die Partyband hat sich der Tanzmusik verschrieben. Das Repertoire reicht von Dance Klassikern aus den 80er Jahren, Schlager bis zu aktuellen Hits.

Freitag, 10.7.: 19 Uhr, Restaurant Am Bismarckturm, Hordtstraße 18: „New Horizon“: Zwei Gitarren, zwei Stimmen. Eine gemeinsame Begeisterung für die Beat-Musik der 60er, 70er und 80er Jahre. Das sind New Horizon. Sie gehören zu „Kulturinarisch“ wie der Bismarckturm zu Langenberg.

Samstag, 11.7.: 19 Uhr, Am Alten Markt, Donnerstraße 2: Überraschungs-Band: Gute Musik aus der Wundertüte. Auch in diesem Jahr ist die gute Stimmung vorprogrammiert.

Samstag, 18.7.: 18 Uhr, vor der Alten Kirche, Hauptstraße: „Langenberg unplugged“: Unplugged wandern in diesem Jahr zwei Bands von Tisch zu Tisch und geben ihr musikalisches Können zum Besten. Bereits um 16 Uhr startet das dritte Entenrennen auf dem Deilbach. Treffpunkt für dieses Event ist der VHS-Parkplatz.
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.