Mit Restalkohol aufgefahren

Anzeige
(Foto: Polizei)
Velbert: Rheinlandstraße | Mit Restalkohol einem anderen Fahrzeug aufgefahren ist am heutigen Montagmorgen ein Velberter, das teilt die Polizei mit. Gegen 5.30 Uhr ereignete
sich an der Rheinlandstraße in Velbert der schwere Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Opel-Fahrer fuhr in Höhe der Hausnummer 25 einem verkehrsbedingt wartenden 22-jährigen Mitsubishi-Fahrer hinten auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mitsubishi in die Zufahrt einer Tankstelle geschoben und blieb dort stehen. Der 22-jährige Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen. Er wurde anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 52-jährige Opel-Fahrer zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu und wurde ebenfalls mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Beide wurden nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen.

An der Unfallörtlichkeit stellten die aufnehmenden Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 52-jährigen Opel-Fahrers fest und führten einen Alkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Auf Nachfrage erklärte der Mann, am Vorabend "ein paar Bier" getrunken zu haben. Noch im Krankenhaus wurde dem Mann die Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. An den beiden stark beschädigten Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 8000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.