Nächster Halt: Velbert

Anzeige
Die Mitglieder der Sternenlicht-Revue präsentieren das Musical „Starlight Express“.
Velbert: Gesamtschule | Auch in diesem Jahr macht die „Sternenlicht-Revue“ Station in der Gesamtschule Velbert. Es wird ein spannendes Rollschuh-Musical nach der Musik von Starlight Express zu sehen sein.

Der Rotary Club Velbert ist der Veranstalter der Show, die am Samstag, 8. Juni, um 15.30 Uhr und am Sonntag, 9. Juni, um 14.30 Uhr zu sehen ist. Elisa, Malen, Myriam, Lina und Larissa sind fünf Kinder aus Velbert, die zu den 34 Sternenlichtern gehören, die das aufwändig inszenierte Musical in originalgetreu nachempfundenen Kostümen und mit aufwändiger Bühnenshow präsentieren.
Alle Darsteller engagieren sich für „Kinder in Not“ und so konnten in den vergangenen 15 Jahren insgesamt 185.426 Euro für Kinderhilfsprojekte gespendet werden. Der Erlös der beiden Veranstaltungen in Velbert kommt der Initiative „Lesen lernen/Lesen fördern - Kinder- und Jugendbücher für die Grundschulen und Kindergärten in Velbert und Heiligenhaus“ zugute.
Karten für das Musical sind bei der Tourist-Information von Velbert Marketing, im Kulturbüro der Stadt Heiligenhaus sowie online unter www-sternenlicht-revue.de erhältlich. Aktuell besteht die „Sternenlicht-Revue“ aus 34 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 19 Jahren, die allesamt große Fans des Musicals „Starlight Express“ sind. Mit großem Engagement, Ehrgeiz und auch viel Spaß eifern sie ihren großen Vorbildern in Bochum nach. Die Sternenlicht-Revue wurde im Jahre 1996 gegründet. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine Show, die dem Original in jeder Hinsicht sehr nahe kommt. Einige Darsteller sind mit der Sternenlicht-Revue groß geworden und der Gruppe teilweise über zehn Jahre treu geblieben.
Abgesehen von der Freude, ist es den Mitgliedern ein Anliegen, unter dem Motto „Wir helfen Kindern in Not“ Menschen oder Einrichtungen zu unterstützen, die aufgrund verschiedenster Schicksale Hilfe benötigen. Mit der Unterstützung möglichst vieler Zuschauer werden die Shows als Benefizveranstaltungen aufgeführt und die gesamten Eintrittsgelder für wohltätige Zwecke gespendet.
Nicht nur die Kinder und Jugendlichen sind mit Herz und Seele bei der Sache. Wie groß das Engagement der Eltern ist, wird allein schon bei einem Blick auf die in mühevoller Handarbeit gefertigten, aufwändigen Kostüme der Darsteller deutlich, die den Originalen aus Bochum nachempfunden sind.
Darüber hinaus tragen die Eltern für den Auf- und Abbau des Bühnenbildes, der Technik, den guten Ton und das rechte Licht bei den Aufführungen Sorge.
Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.sternenlicht-revue.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.