TBV laden zum Tag der offenen Tür

Anzeige
Velbert: Am Lindenkamp |

Zu einem Tag der offenen Tür im und um das neue Verwaltungsgebäude, Am Lindenkamp 33, laden die Technischen Betriebe Velbert (TBV) am Samstag, 15. Juni, ein.

„Wir möchten den Bürgern der Stadt zeigen, was wir hier leisten und Einblicke in unsere Arbeitsabläufe geben“, so Ralph Güther, Geschäftsführer der TBV. „Denn wir sind ein Gemischtwarenladen, der eine Menge zu bieten hat.“
In der Zeit von 10 bis 17 Uhr kann das hochmoderne Gebäude, in das die TBV im März vergangenen Jahres gezogen sind, besichtigt werden. Insgesamt 22 Millionen Euro wurden investiert, um ein zweckgebundenes und gut ausgestattetes neues Gebäude zu errichten sowie die alten Gebäude zu renovieren. „Wir bieten am Tag der offenen Tür daher auch Führungen an“, so Britta Nelles von der Abfallberatung und der Öffentlichkeitsarbeit der TBV. Die offizielle Eröffnung findet um 11 Uhr durch den Geschäftsführer statt.
Und auch für kleine Besucher wird ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: „Mit Laufkarten können sie zu verschiedenen Spielstationen gehen und Stempel sammeln“, erklärt Nelles. Wer vier Stempel gesammelt hat, kann seine Laufkarte schließlich gegen ein kleines Präsent eintauschen. Bei den 15 Stationen - unter anderem Kisten stapeln, Längenmessung, Pflastern und Brücken gießen - ist für jedes Alter etwas dabei.
Auch für Getränke und Köstlichkeiten vom Grill wird gesorgt. Darüber hinaus soll den Bürgern Gelegenheit gegeben werden, Fragen zu stellen und sich zu informieren. „Wir sind ein Dienstleister, der die Interessen von über 80.000 Einwohnern vertritt. Wir lassen uns gerne ansprechen und nehmen Anregungen entgegen“, so der Geschäftsführer, der betont, dass er sehr zufrieden mit „seiner Mannschaft“ ist.
Im Zusammenhang mit dem Tag der offenen Tür erscheint außerdem eine Imagebroschüre, in der die „WIR-Kampagne“ der TBV fortgeführt wird. „Auch hierin werden nochmals die einzelnen Fachbereiche vorgestellt und ein Überblick über die Arbeitsabläufe und Dienstleistungen gegeben“, so Irmgard Olberding, Sachgebietsleiterin Abfallwirtschaftsplanung, Beschwerdemanagement und Öffentlichkeitsarbeit, die zusammen mit Britta Nelles für die Broschüre verantwortlich zeichnet. So präsentieren sich unter anderem die Bereiche Kanal und Entwässerung, Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Winterdienst, aber auch Friedhöfe und Forst.
Die Imagebroschüre, von der insgesamt 15.000 Exemplare gedruckt wurden, ist ab Samstag, 15. Juni, bei den Technischen Betrieben Velbert und in den Servicebüros der Stadt Velbert erhältlich. Sie umfasst 32 Seiten und soll als allgemeines Informationswerk für die Velberter Bevölkerung dienen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.