Vier Verletzte nach Feuer in Badezimmer

Anzeige
Praktisch vor der Haustür der Hauptfeuerwache ereignete sich am Samstagabend ein Wohnungsbrand, bei dem drei Kinder und ihre Mutter verletzt wurden. Das teilt die Feuerwehr mit.
Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache im Badezimmer eines Einfamilienreihenhauses in der Straße Am Wasserfall ausgebrochen. Die 54-jährige Wohnungsinhaberin hatte noch erfolglos vermutlich mit der Dusche versucht, die Flammen zu bekämpfen. Als die um 21.12 Uhr alarmierten Einsatzkräfte nur Augenblicke später an dem rund 100 Meter entfernten Brandort eintrafen, hatten die Velberterin und fünf Kinder das Gebäude bereits verlassen und wurden von den Nachbarn betreut. Ein Trupp unter Atemschutz hatte den Brand im ersten Obergeschoß des dreigeschossigen Hauses mit einem C-Rohr schnell gelöscht. Das Gebäude wurde anschließend mit einem Drucklüfter entraucht.

Die Wohnungsinhaberin hatte Verbrennungen erlitten und wurde nach notärztlicher Erstversorgung zur Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Duisburg transportiert. Eine Untersuchung der Kinder ergab bei zwei Jungen im Alter von fünf und 14 Jahren sowie einem zwölfjährigen Mädchen den Verdacht einer Rauchgasvergiftung, sie wurden zur Behandlung zum Klinikum Niederberg gebracht. Das Haus ist infolge des Feuers zunächst nicht mehr bewohnbar, die Polizei, die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat, wollte sich um die Unterbringung der beiden verbliebenen Kinder kümmern. Der Einsatz der Feuerwehr war nach Übergabe des Brandortes an die Polizei um 22.25 Uhr beendet. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.