Von wegen Müll: Gebrauchtwarenhaus bietet "Upcycling zum Anfassen"

Anzeige
Velbert: Das Gebrauchtwarenhaus | Aus alten Büchern kleine Kunstwerke schaffen, Bilderrahmen kreativ umgestalten und zu Pinnwänden umfunktionieren sowie Windlichter und andere Dekorationsartikel aus Gläsern herstellen - das alles war bei der zweiten Messe für Upcycling im Gebrauchtwarenhaus an der Kaiserstraße 23 in Velbert möglich. Bei insgesamt acht Workshops konnten interessierte Teilnehmer unter dem Motto "Upcycling zum Anfassen“ erfahren, wie aus alten Gegenständen, tolle, neue Sachen gezaubert werden können.

"Bereits die erste Messe war gut besucht. Doch dieses Mal ist die Resonanz sogar hervorragend", freut sich Marion Abmeyer, die für das Projekt verantwortlich ist. "Wir möchten damit zeigen, dass man nicht direkt alles wegschmeißen sollte." Wenn man ein wenig weiter denke, gebe es oft noch andere Möglichkeiten ausgediente Gegenstände zu nutzen. "Es liegt uns am Herzen, einen Beitrag zur Müllvermeidung zu leisten und wünschen uns sehr, auch andere Menschen für dieses Thema zu begeistern, damit unsere Erde auch für unsere Kinder und Kindes Kinder schön ist.

Und so wurden unter fachkundiger Anleitung durch Mitarbeiter und externe Experten in den acht kostenlosen Workshops aus gebrauchten Produkten neue Gegenstände hergestellt: "Es werden zum Beispiel aus alten Hemden Taschen gefertigt oder aus alten Skateboards werden Schmuckstücke gemacht", informiert Carsten DeVries, Betriebsleiter des Gebrauchtwarenhauses. Darüber hinaus wird schönes, altes Porzellan zu stilvollen Etageren zusammengefügt und auch Accessoires aus Fahrradschläuchen können gebastelt werden.

"Für unsere Besucher, die nicht selber gestalten und handwerkeln möchten, bieten unsere Aussteller außerdem zahlreiche Ideen zum anschauen", so Abmeyer weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.