Sind wir nur Schafe...?

Anzeige
Ich muss hier mal was loswerden. Ich war gestern Abend, als Neuling, auf einer Sitzung des StadtSportBundes Velbert. Ich bin jetzt noch“ Bewegt“ sodass ich das hier im Lokalkompass ( wie schon im Sozialen Netzwerk) schreiben muss. Die Stadt Velbert will (wahrscheinlich ab Mai 2016) die Sportvereine, bzw. alle Velberter Vereine die Städtische Immobilien nutzen, zusätzlich mit Mieten für von den Vereinen genutzten Räumen belasten, obwohl gerade die Sportvereine schon für die Nutzung z.B. der Sportstätten kräftig zahlen. Da die Vereine diese Räumlichkeiten überwiegend für die Jugendarbeit gebrauchen, aus der die Stadt sich ja meiner Meinung nach, außer 2 (3?!) Jugendzentren und einem alten Bus , rausgezogen hat bzw. nie verrichtet hat, ist das unverschämt. Wir sprechen da von ca. 6000 Jugendlichen die allein in Sportvereinen betreut werden. Wie viel von anderen sozialen Trägern betreut werden, kann ich leider nicht sagen. Da gibt es Ehrenamtler die alles geben um die Stadt Velbert lebenswert zu machen, und dann kommen Politiker und Verwaltungsbeschäftigte ,die hier meist auch keine Bindung zu Velbert haben, und wollen den Vereinen , die ja von uns Bürgern getragen werden , auch noch erneute Kosten aufbinden ,da sie ja sonst keine Möglichkeit finden 1. Millionen Euro einzusparen um den Zwangshaushalt , der dann wohl von „Düsseldorf“ bestimmt wird, zu entgehen. Hmmm …. Wer sagt das das so schlecht wär?! Und das trifft dann jeden Verein, ob fusionierten Großvereinen oder kleinen Vereinen in Randsportarten. Vielleicht wundert es einen das ich mich zu Wort melde, als 2. Vorsitzender einer Karnevalsgesellschaft, aber wir haben an die 60 Kinder und Jugendliche die bei uns Gardetanz betreiben. Wir haben ausgebildete Trainer/innen und Betreuer/innen die vom Verein gestellt werden. Wir mussten in den StadtSportBund eintreten um an Hallenzeiten zu kommen, was auch OK ist. Was uns natürlich fehlt ist ein Jugendraum, damit wir die Kinder und Jugendlichen auch erweitert betreuen können. Aber die Anfrage hat sich für uns erledigt, die Kosten können und wollen wir nicht tragen. Ich möchte nur einmal die Erklärung von Bürgemeister und Fachbereichsleiter hören, wobei Letzterer gestern zugegen war und geschwiegen hat. Gott sei Dank trage ich meine Heimatliebe zu Velbert im Herzen, ich wüsste sonst nicht worauf ich in Velbert stolz sein sollte, außer auf die Bürger die sich Ehrenamtlich engagieren…. Beste Grüße Stefan Hempelmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
767
Michael Alfermann aus Essen-Ruhr | 15.04.2016 | 21:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.