Auf der Spur der Tour – Geänderte Verkehrsführung

Anzeige
Foto: PR

Für das alltours Race am Rhein werden am 18. September auch im Neanderland einige Straßen nicht befahrbar sein.


Einmal auf der Strecke der Tour de France ein Rennen fahren und das noch vor den Profis, das ist beim alltours Race am Rhein am Sonntag, 18. September, möglich. Nach den diesjährigen Abschlussrennen der Rad-Bundesliga gehen rund 3.000 Jedermänner und -frauen auf die Strecke und werden die Chance nutzen, unter Wettkampfbedingungen einen Teil der offiziellen zweiten Etappe der Tour de France 2017 zu fahren.

Das alltours Race am Rhein führt von Düsseldorf über Erkrath durch das Neandertal nach Mettmann und von dort über Ratingen zurück nach Düsseldorf. Die gesamte Rennstrecke ist am Veranstaltungstag von 6 Uhr bis zirka 16.30 Uhr gesperrt. Zudem besteht entlang der gesamten Strecke ab Samstag, 17. September, 17 Uhr, absolutes Halteverbot. Dieses wird vorab durch Schilder kommuniziert. Neben den gesperrten Straßen bestehen sogenannte Innenzonen entlang der Strecke, also Straßen, die am Eventtag nicht wie üblich erreichbar sind. Für Einsatzfahrzeuge ist die Zufahrt zu Krankenhäusern während der gesamten Zeit gewährleistet. Auch für Pflegedienste gibt es ausreichend Durchfahrmöglichkeiten.

Detaillierte Informationen über den genauen Streckenverlauf sowie über gesperrte beziehungsweise eingeschlossene Straßen und entsprechende Alternativstrecken sind unter www.alltours-raceamrhein.de (Startseite) oder auf www.duesseldorf2017.de (Düsseldorfer Radsporttag) zu finden. Die Sperrungen werden nach dem Rennen am Sonntag gegen 16.30 Uhr sukzessive wieder aufgehoben. Busse und Bahnen können durch die Sperrungen ebenfalls nicht wie gewohnt fahren. Genaue Informationen darüber, welche Linien und Haltestellen betroffen sind, veröffentlicht die Rheinbahn rechtzeitig auf www.rheinbahn.de. Über die Rheinbahn-App und die Fahrplanauskunft erhalten die Fahrgäste alle aktuellen Fahrzeiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.