"Wer ist der Schönste im ganzen Land?"

Anzeige
Martina Oldengott, die Vorsitzende der Bewertungskommission lässt sich von Hans-Peter Müller, dem Vorsitzenden durch den KGV Sorgenfrei. Foto: Rainer Rüsing
Herne: KGV Sorgenfrei | Ein Lächeln für den Fotografen. Der sprichwörtliche „gestrenge Blick“ war nicht zu sehen, als Prof. Martina Oldengott, die Vorsitzende der Bewertungskommission und sieben weitere Juroren die Kleingartenanlage „Sorgenfrei“ in Augenschein nahmen.
Die Traditionsanlage an der Wilhelmstraße war von der Stadt ins Rennen geschickt worden, unsere Kommune beim Landeswettbewerb zu vertreten. Die Kommission, die jetzt in Herne war, hat die sicher nicht leichte Aufgabe, landesweit aus neun Kleingärten den Landessieger herauszupicken. Kriterien sind die Einbindung der Anlage in die städtebauliche Entwicklung, das Engagement der Mitglieder für Integration, ökologische Aspekte, Gestaltung und Nutzung einzelner Gärten und die besondere Initiative Einzelner oder von Vereinsgruppen. Bis Hans-Peter Müller (2.v.l.), der 1. Vorsitzende des Vereins und seine Gartenfreunde erfahren, ob sie NRW beim Bundeswettbewerb vertreten dürfen, wird es aber noch etwas dauern. Das zu verkünden bleibt Umweltminister Johannes Remmel am 14. September in der Stadthalle Castrop-Rauxel vorbehalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.