johannes Remmel

Beiträge zum Thema johannes Remmel

Politik
Auszeichnung durch Minister Johannes Remmel (links)
2 Bilder

Hildener Bäckerei erhält Auszeichnung des Landes

Landwirtschaft- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel hat 78 Bäcker-, Fleischer-, Konditoren- und Brauhandwerksbetriebe aus NRW ausgezeichnet - unter den Preisträgern befindet sich auch die Bäckerei Suckow GmbH aus Hilden. NRW-Minister Johannes Remmel zeichnete am 26. Juni 2017 in Düsseldorf 78 Lebensmittelhandwerks-Betriebe aus Nordrhein-Westfalen mit dem Ehrenpreis "Meister.Werk.NRW" aus. ,,Gutes Handwerk ist eine Kunst, die gelernt sein will - das gilt auch ganz besonders für die...

  • Hilden
  • 27.06.17
Politik
Die Renaturierung der Emscher soll die Lebensqualität der Anlieger verbessern.

Natürliche Potenziale des Emscherraums nutzen

Das Projekt "Emscherland 2020" soll mit 25,4 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert werden. Nutznießer sind neben Herne die Städte Castrop-Rauxel, Herten und Recklinghausen. Das Konzept baut auf den Planungen der Bewerbung für die Landesgartenschau 2020 auf. Fünf Korridore sollen an den Freiraum längs der Emscher angebunden werden, um die Aufenthaltsqualität bis in die Innenstädte zu verbessern. Ein Teil der geplanten Projekte, die das...

  • Herne
  • 24.04.17
Politik
Die Radtour startet
8 Bilder

Gelungene erste Baustellenradtour 2017 mit Raskob – Remmel – Rolf - Radschnellweg

Ungefähr 150 Radleri*nnen nahmen an der ersten Tour der Fahrradsaison 2017 teil und hörten sich an unterschiedlichen Projektorten die Ausführungen der drei Sachverständigen, Bau-und Umweltdezernentin Simone Raskob, NRW Klima- und Umweltminister Johannes Remmel (GRÜNE) und Rolf Fliß, Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses und leidenschaftlicher Radfahrer (GRÜNE) an, die auch an den jeweiligen Haltepunkten von zusätzlichem Expertenwissen ergänzt wurden. Haltepunkt Nr. 1 war an der...

  • Essen-Nord
  • 10.04.17
  •  1
Ratgeber
Neben dem Polier sehen wir hier (v.l.n.r.): Aurelis-CEO Dr. Joachim Wieland, NRW-Umweltminister Johannes Remmel, Regierungspräsidentin Gisela Walsken, OB Sören Link sowie Dr. Thomas Delschen LANUV
67 Bilder

Feierliche Grundsteinlegung für die neue Dienststelle des LANUV am Hauptbahnhof Duisburg

Rund 180 Gäste, darunter Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Köln, Gisela Walsken, waren am Freitag der Einladung des Immobilienunternehmens "Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG" nach Duisburg gefolgt. Gefeiert wurde die Grundsteinlegung für den Gebäudekomplex des nordrhein-westfälischen Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV). NRW-Umweltminister Johannes Remmel ließ es sich als oberster Dienstherr nicht nehmen, die Baustelle zu diesem Anlass persönlich zu...

  • Duisburg
  • 09.04.17
Politik
NRW-Umweltminister Johannes Remmel im Gewerbepark Süd in Hilden
13 Bilder

Umweltminister Remmel zeichnet 10 Unternehmen aus

NRW-Umweltminister Johannes Remmel und Kreis-Umweltdezernent Nils Hanheide zeichnen im Gewerbepark Hilden Unternehmen aus die zum aktiven Klimaschutz beitragen. Im Kunstraum des Gewerbepark Süd in Hilden zeichneten NRW-Umweltminister Johannes Remmel und Kreis-Umweltdezernent Nils Hanheide zehn Unternehmen aus dem Landkreis Mettmann aus, für ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Im Rahmen der vierten ÖKOPROFIT-Staffel haben die 10 Betriebe mit großem Engagement im vergangenen Jahr...

  • Hilden
  • 22.02.17
Politik
Umweltminister Johannes Remmel besucht in Lörick die Baustelle an dem aus Holz ein Flüchtlingsunterkunft entsteht.

Düsseldorf- Lörick: Umweltminister Remmel besichtigt Flüchtlingsunterkunft

Die Landeshauptstadt Düsseldorf muss derzeit 7.740 Flüchtlinge (Stand 31. Oktober 2016) unterbringen. Weitere Flüchtlingsunterkünfte müssen errichtet werden. Die Gebäude der neuen Flüchtlingsunterkunft in Lörick werden in Holzrahmenbauweise errichtet. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff, deshalb ist diese Bauweise besonders nachhaltig. Umweltminister Johannes Remmel unterstützt die Änderung der Landesbauordnung, um mehr Holzbau in NRW zu ermöglichen. Gemeinsam mit Martin Schwarz vom...

  • Düsseldorf
  • 26.11.16
Kultur
Fotowettbewerb "Lebendige Gewässer in NRW" Preisverleihung durch NRW-Umweltminister Johannes Remmel und NRW-Stiftungspräsident Harry Voigtsberger, Moderatorin WDR4 Carina Vogt, Preisträger Jürgen Hanke

Fotowettbewerb: Minister ehrte Jürgen Hanke aus Menden

Düsseldorf/Menden. Das NRW-Umweltministerium und die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege luden im vergangenen Jahr Fotografen ein, beim Fotowettbewerb "Lebendige Gewässer" Bilder von Bächen, Flüssen und Seen in Nordrhein-Westfalen einzusenden. Rund 1.200 Bilder wurden eingereicht, 12 davon jetzt mit Preisen ausgezeichnet. Mit dabei ist bei den prämierten Aufnahmen auch das Foto mit Teichfrosch und Azurjungfern von Jürgen Hanke aus Menden, der dafür nun aus der Hand von...

  • Menden (Sauerland)
  • 22.11.16
  •  1
Politik
Für einen "Quartiersbesuch" fand der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel (2. von rechts) den Weg nach Rentfort-Nord. Bei seinem Rundgang durch den Stadtteil wurde Remmel unter anderem von Bürgermeister Ulrich Roland (rechts) und Claudia Braczko (2. von links) vom "Runden Tisch Rentfort" begleitet.

NRW-Umweltminister Remmel zu Gast in Gladbeck: Klimagerechter Stadtumbauin der Region ist möglich

Rentfort-Nord/Düsseldorf. Zu Gast in Gladbeck war jetzt der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel. Das Ziel eines "Klimagerechten Stadtumbaus in der Region" im Ruhrgebiet sei erreichbar, so Remmel vor Ort. "Hier in diesem Stadtteil steht ein hoher Sanierungsbedarf auf dem Finanzierungsprogramm, dazu zählen Siedlungen aus der Nachkriegszeit, ein hoher Anteil von Einzeleigentümern und die für dieses Stadtteil typischen Hochhäuser!" Geplant sind "neue Geschäftsmodelle" für die...

  • Gladbeck
  • 26.10.16
  •  1
Natur + Garten
Hier ein Teil des Winzer Ruhrbogens mit einigen der Buhnen, die der Renaturierung zum Opfer fallen würden.  Foto: STADTSPIEGEL-Archiv
2 Bilder

"Bitte stoppen Sie die Ruhr-Renaturierung!": Offener Brief an Minister Remmel und Hattinger Lokalpolitiker

"Leider haben sich aus unserer Sicht keine neuen Erkenntnisse ergeben", so bilanziert Gerd Walther ein Treffen im Hattinger Rathaus. Dort haben der Sprecher vom Initiativkreis zum Erhalt des Ruhrbogens sowie unter anderem Vertreter der Stadtverwaltung, vom Naturschutzbund NABU, der Initiative Dahlhausen und des Angelsportvereins Henrichshütte an einer Sitzung teilgenommen, bei dem nach seinen Worten Dr. Michael Leismann, Dezernent der Bezirksregierung Arnsberg, den formalen Ablauf des...

  • Hattingen
  • 20.09.16
  •  15
  •  2
Politik
Bei einem Ortstermin stellte Bezirksbürgermeister Heinz Pasterny (5. v. l.) in Anwesenheit von Vertretern aus Politik und Verwaltung den Bürgern die neuen Infotafeln (im Bildhintergrund) vor.
2 Bilder

Ortstermin auf der Deponie Nord-Ost: Reitwege-Wegweiser wurden aufgestellt

Auf Wunsch der Bezirksvertretung Scharnhorst hat das Umweltamt der Stadt Dortmund einen Reitwege-Wegweiser entwickelt, der mittlerweile in den drei Zugangsbereichen zur Deponie Nord-Ost aufgestellt wurde. Dieser Wegweiser zeigt, wer auf welchen Wegen Vorrang hat und welche Wege gemeinsam mit anderen genutzt werden. Nachdem in Anwesenheit von NRW-Umweltminister Johannes Remmel die Solaranlagen auf der Deponie Nord-Ost eröffnet worden waren, bestand für interessierte Bürger die Möglichkeit, im...

  • Dortmund-Nord
  • 12.07.16
Politik
Die Schülerin braucht nur ihre Chipkarte an das Lesegerät zu halten, und schon zeigt das Tablet an, wo den Bus sie hinbringen muss - immer auf kürzestem Weg. Foto: Werner Zempelin
4 Bilder

Olfen: „Bedarfsorientierten Schulbusverkehr“ ist Sieger beim Klimaschutzprojekt

Olfen/Düsseldorf - Das Projekt „Bedarfsorientierter Schülerverkehr“ der Stadt Olfen erhielt in Düsseldorf im Rahmen der Jahresveranstaltung „Fortschrittsmotor Klimaschutz 2016“ den ersten Preis für den „Bedarfsorientierten Schulbusverkehr“ im Themenbereich „Mobilität gestalten“. Bei der feierlichen Veranstaltung nahm Olfens Kämmerer Heinz Limberg stolz den Preis stellvertretend entgegen. Die „KlimaExpo.NRW“ ehrte insgesamt zwölf Klimaschutzprojekte aus Nordrhein-Westfalen. Von der...

  • Olfen
  • 27.06.16
Ratgeber
Umwelt- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel (re.) in der Küche des Restaurants "Der kleine Prinz" Fotos: Hannes Kirchner
4 Bilder

Hygiene-Ampel: Dreiviertel der Duisburger Betriebe "grün" - landesweite Einführung

„Viel besser geht es nicht“: Umwelt- und Verbraucherschutzminister Johannes Remmel lobte beim Besuch des Café-Restaurants „Der kleine Prinz“, das er im Rahmen seiner Sommertour „NRW is(s)t...“ besuchte, die Ergebnisse der „Hygiene-Ampel“ in Duisburg. Die Kommune hatte neben Bielefeld an dem Pilotprojekt teilgenommen. Die guten Erfahrungen in Duisburg sollen auf das Land übertragen und eine rechtliche Grundlage für die landesweite Einführung des Gastro-Kontrollbarometers geschaffen...

  • Duisburg
  • 07.05.16
Politik
In Anwesenheit von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und NRW-Umweltminister Johannes Remmel konnte Bürgermeister Ulrich Roland die Ernennung entgegennehmen

Gladbeck gewinnt bei "InnovationCity roll out"

Oberhausen/Gladbeck. Unter dem Namen „InnovationCity roll out“ ist eines der größten Projekte des Strukturwandels im Ruhrgebiet gestartet. Eine strukturpolitische Anstrengung für das Ruhrgebiet, die gemeinsam vom Land Nordrhein-Westfalen und der Industrie finanziert wird. Die vom Initiativkreis Ruhr getragene Innovation City Management GmbH ist Projektträger und wird von der RWE Stiftung für Energie & Gesellschaft, der NRW.BANK und dem Initiativkreis Ruhr unterstützt. Das Land NRW fördert...

  • Gladbeck
  • 02.05.16
Politik
Kammerhauptgeschäftsführer Dr. Axel Fuhrmann, Kammervizepräsident Siegfried Schrempf, Landesumwelt- und Verbraucherminister Johannes Remmel und Kammerpräsident Andreas Ehlert (v.l.). Der Minister erhielt einen Präsentkorb mit handwerklichen Brot- und Wurstwaren.

Politisches Frühstück mit Minister Johannes Remmel

Landes-Verbraucherminister Johannes Remmel war heute zum Frühstück bei der Handwerkskammer eingeladen. Kammerpräsident Andreas Ehlert informierte den Minister im Rahmen eines „Politischen Frühstücks“ über die wachsende Zahl an bürokratischen und Kosten-Belastungen, unter denen das Lebensmitelhandwerk leidet. Insgesamt 80 Betriebsinhaber und Verantwortliche der Branchenverbände nahmen teil. Billigbrötchen aus tschechischer Produktion für 17 Cent und Billigfleisch durch unterbezahlte...

  • Düsseldorf
  • 19.02.16
  •  1
  •  1
Natur + Garten
Hier ein Teil des Ruhrbogens am Fuße der Isenburg, der unter Denkmalschutz gestellt werden soll.  Foto: STADTSPIEGEL-Archiv
2 Bilder

Ruhr-Renaturierung: Minister Remmel soll Projekt in Hattingen stoppen

Auch wenn eine Weile nichts vom „Initiativ-Kreis zur Erhaltung des Ruhrbogens“ zu lesen war: Hinter den Kulissen laufen die Schreiben hin und her, wie auch der Sprecher der Initiative, Gerd Walther, bei seinem Besuch in der STADTSPIEGEL-Redaktion verdeutlicht. Bekanntlich geht es ja um die Renaturierung der Ruhr auf rund sieben Kilometern zwischen dem Hattinger und dem Dahlhauser Wehr gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Noch Anfang des Jahres war der Initiativ-Kreis von der...

  • Hattingen
  • 30.10.15
  •  5
Kultur
v.l.n.r.: NRW-Umweltminister Johannes Remmel mit dem Team der Verbraucherzentrale - Kirstin Gembalies-Wrobel, Wolfgang Henkel, Kerstin Ramsauer, Sebastian Dröge, Tatjana Krutsch

30 Jahre NUA

Die Natur- und Umweltschutz-Akademie des Landes (NUA) feiert ihren 30. Geburtstag mit großem Fest und Jubiläumsprogramm. Mit dabei ist die Verbraucherzentrale NRW auf dem Umweltmarkt und bietet Mit-mach-Aktionen für Jung und Alt an.

  • Marl
  • 31.08.15
  •  1
Überregionales
17 Bilder

30 Jahre Umwelttag in Herne

30 Jahre alt ist der Herner Umwelttag, und in die Jahre gekommen ist er noch längst nicht. Davon konnte man sich am Sonntag überzeugen. Gut gefüllt mit Ausstellern aus den verschiedensten Bereichen, die alle nur eines gemein haben, es geht um Natur, Umwelt und das entsprechende Verhalten, um die Werte zu schützen, die ein für uns gesundes Leben zu ermöglichen. (Eine Ausnahme gab‘s; siehe dazu Kommentar auf der Titelseite.) Die Elektro-Mobilität war diesmal ein besonderes Thema. Umweltminister...

  • Herne
  • 02.06.15
Politik
Zwei neue Bäum für den Stadtgarten
2 Bilder

BAUSTELLENRADTOUR NORD ENDET MIT BAUMPFLANZUNG

Die vierstündige Baustellenradtour mit 68 TeilnehmerInnen und Stopps im neuen DB Schenker Gebäude, an den Kastanienhöfen des Allbau und den Neubauvorhaben von Feuerwehr und EVAG, vermittelte viele Informationen und Einblicke in Bauprojekte in unserer Stadt Am Ende der Tour im Stadtgarten pflanzte Umweltminister Johannes Remmels mit Unterstützung zweier Sponsoren-Bäume (Johannes von Geymüller u Ex-Sheraton-Generalmanager Roland Ohlberger). Ziel ist es, die Schäden des Orkans Ela von vor einem...

  • Essen-Steele
  • 01.06.15
  •  1
LK-Gemeinschaft
Simone Raskob erläutert auf einer Radtour  die Umzugpläne von IKEA in Essen.

Baustellen-Radtour Nord mit Baudezernentin Simone Raskob und Rolf Fliß (GRÜNE)

Die Baustellenradtour führt uns u.a. über die Großbaustelle von DB-Schenker (Kölbe-Kruse), Univiertel zum Neubau des Hallenbades am Thurmfeld. Von dort geht es weiter über den ökologischen Park Segeroth mit Einblick in den „Emscher-Umbau“ über Nebenstrecken zu den Baustellen DB, Folkwang-Uni von RAG und Stiftung Zollverein nach Stoppenberg. Zurück geht es über die Natur(rad)route zu den Umbauvorhaben von Feuerwehr (Erweiterung II) und EVAG-Betriebshof. Die Fahrt endet gemütlich bei einer...

  • Essen-Nord
  • 20.05.15
Politik

Umweltfreundliche Klinik Königsfeld

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Westfalen Die Klinik Königsfeld wurde am 27. Oktober mit dem ÖKOPROFIT-Zertifikat ausgezeichnet. Dieses Zertifikat konnte sie nach der Teilnahme am „Ökologischen Projekt für integrierte Umwelt-Technik“, einem Abfall- und Emissionsvermeidungsprojekt, erlangen. Um das zu erreichen, musste die Klinik rund 50 Vorgaben umsetzen und das Wichtigste: Alle Klinikbeschäftigten mussten an einem Strang ziehen. Minister überreicht Zertifikate In der Feierstunde,...

  • Ennepetal
  • 03.11.14
  •  1
Überregionales
Vorbildlich in Sachen Klimaschutz ist die Siedlung an der Dilldorfer Höhe.     Foto: Lukas
2 Bilder

Klimametropole Ruhr 2022: prima Klima auf der Dilldorfer Höhe

Im Rahmen der Aktion „Volles Programm Klimaschutz“ der klimametropole RUHR 2022 veranstaltete die Allbau AG einen Spaziergang durch die Essener Klimaschutzsiedlung auf der Dilldorfer Höhe. Die „Dilldorfer Höhe“ ist Teil des Projekts „100 Klimaschutzsiedlungen in NRW“, das im Auftrag des Landes von der EnergieAgentur.NRW koordiniert wird. Die Siedlung wurde Ende 2013 fertig gestellt und umfasst 68 Wohneinheiten. Die ersten Mieter zogen bereits im Oktober 2012 ein. Als erster Bauherr in Essen...

  • Essen-Ruhr
  • 14.10.14
  •  1
Politik
Möwen dürften die geringsten Schwierigkeiten haben, auch mit Überschwemmungen am Baldeneyseeufer fertig zu werden. Die sonstige Infrastruktur am Stausee braucht noch hochwasserfeste Verbesserungen, am Baldeneyseekonzept darf in diesem Sinne noch gearbeitet werden.
2 Bilder

Verbesserter Hochwasserschutz für den Baldeneysee stört keine Entwicklungskonzepte !

Schreiben von OB Paß an Umweltminister Remmel nutzt falsche Voraussetzungen Hochwasserschutz ist ein Thema, das in den kommenden Jahren eine größere Rolle spielen muss, als im vergangenen Jahrhundert. Weitere Klimaerwärmung, andauernder CO2-Ausstoß insbesondere in NRW durch Braun- und Steinkohlekraftwerke mitverursacht, werden Starkregenereignisse und damit einhergehende Überschwemmungen häufiger auftreten lassen. Die Berichte über das katastrophale Elbeflut 2013 dürften vielen Menschen noch...

  • Essen-Werden
  • 15.04.14
Politik
NRW-Umweltminister Johannes Remmel gratulierte den Unternehmen.
21 Bilder

Minister-Lob für elf ausgezeichnete Ökoprofit-Unternehmen!

"Ökologie und Ökonomie können sich hervorragend ergänzen" - da waren sich die Organisatoren und teilnehmende Unternehmen an der Abschlussveranstaltung des zweiten gemeinsamen Ökoprofit-Projektes der Städte Hemer und Iserlohn am Donnerstagabend in der Iserlohner SASE einig.Das einjährige Projekt lief seit Februar 2013 unter der fachlichen Betreuung der B.A.U.M. Consult GmbH und wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen. Die elf örtlichen Unternehmen sowie weitere Kooperationspartner konnten durch...

  • Iserlohn
  • 07.03.14
Politik
Die Essener Wassergewinnungsanlage im Luftbild.

Keine Privatisierung: Trinkwasserversorgung bleibt in öffentlicher Hand

Die Trinkwasserversorgung in NRW wird nicht privatisiert. Dies ergibt sich aus der Entscheidung des Europäischen Parlaments. Mit breiter Mehrheit stimmte das Parlament dem zwischen Rat, Kommission und Parlament ausgehandelten Kompromisspaket zur EU-Konzessionsrichtlinie zu. Das bedeutet, dass der Wassersektor nun nicht mehr in der Konzessionsrichtlinie enthalten ist und die bewährten kommunalen Strukturen in Deutschland erhalten bleiben, teilt das NRW-Umweltministerium mit. Minister Johannes...

  • Essen-Nord
  • 16.01.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.