Umweltminister Remmel zeichnet 10 Unternehmen aus

NRW-Umweltminister Johannes Remmel im Gewerbepark Süd in Hilden
13Bilder
  • NRW-Umweltminister Johannes Remmel im Gewerbepark Süd in Hilden
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

NRW-Umweltminister Johannes Remmel und Kreis-Umweltdezernent Nils Hanheide zeichnen im Gewerbepark Hilden Unternehmen aus die zum aktiven Klimaschutz beitragen.

Im Kunstraum des Gewerbepark Süd in Hilden zeichneten NRW-Umweltminister Johannes Remmel und Kreis-Umweltdezernent Nils Hanheide zehn Unternehmen aus dem Landkreis Mettmann aus, für ihren aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Im Rahmen der vierten ÖKOPROFIT-Staffel haben die 10 Betriebe mit großem Engagement im vergangenen Jahr gemeinsam rund 1,3 Millionen Kilowattstunden Energie eingespart, ihren Wasserverbrauch um 263 Kubikmeter gesenkt, 256 Tonnen weniger Abfall produziert und ihren CO2-Ausstoß um 359 Tonnen reduziert.

Neben den ökologischen können sich auch die ökonomischen Einsparungen durchaus sehen lassen: Die jährlichen Einsparungen belaufen sich insgesamt auf 126.000 Euro. Ihnen steht eine einmalige Investitionssumme von rund 437.500 Euro gegenüber. Das ergibt eine Amortisationszeit von dreieinhalb Jahren.

In Anwesenheit von Hildens Oberbürgermeisterin Birgit Alkenings wurden folgende Unternehmen ausgezeichnet:

Berufskolleg Niederberg in Velbert
Carl Fuhr GmbH & Co. KG aus Heiligenhaus
Dipl. Ing. H. Horstmann GmbH aus Heiligenhaus
EDUARD KRONENBERG GmbH aus Haan
Gewerbepark Süd W. Bauermann & Söhne aus Hilden
KADOMO GmbH aus Hilden
Neanderbad in Erkrath
QITS GmbH aus Ratingen
Wachtel GmbH aus Hilden
Woelm GmbH aus Heiligenhaus

Unterstütz wird der Kreis Mettmann bei ÖKOPROFIT durch die Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, die Handwerkskammer Düsseldorf, die Effizienzagentur NRW, die Kreishandwerkerschaft Mettmann, den Handelsverband Nordrhein-Westfalen-Rheinland und die DEHOGA sowie das Beratungsunternehmen WertSicht GmbH.
Das Projekt wird durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz finanziell gefördert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen