Kleiner Pieks - doppelte Wirkung

Anzeige
Wattenscheid. Seit Herbst 2013 arbeiten der DRK-Blutspendedienst und die Stefan-Morsch-Stiftung zusammen, um junge Menschen zur Blutspende und zur Typisierung zu motivieren. In Wattenscheid wird die Hilfe am Sonntag (24.), von 10 bis 15 Uhr im DRK-Zentrum (Sommerdellenstraße 26), nun fortgesetzt.
Bei einer Typisierung lautet das Motto: „Einmal stechen, zweimal helfen“. Blutspender, die sich typisieren lassen wollen, bekommen ein Röhrchen Blut (knapp einen Fingerhut voll) zusätzlich abgenommen. Das Röhrchen geht dann zur Analyse ins Labor der Stefan-Morsch-Stiftung. Die Gewebemerkmale werden dort registriert und anonymisiert an das deutsche Zentralregister in Ulm weitergegeben, wo sie für weltweite Suchanfragen zur Verfügung stehen. DRK-Blutspendebeauftragter Peter Winter sagt: „Typisierungsaktionen sind meist eine zusätzliche Motivation für die Menschen. Wir hoffen deshalb auch nun wieder auf eine große Spenderzahl.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.