Bestzeit, aber Medaille knapp verpasst

Anzeige
Nachwuchsläuferin Julia Tertünte vom TV 01 hat bei den Westdeutschen Langstreckenmeisterschaften in Menden die Medaille in der U18-Klasse zwar knapp verpasst, war mit ihrem vierten Platz aber dennoch sehr zufrieden.

„Für den ersten Wettkampf war das ganz okay“, sagte der Schützling von Markus Kubillus und untertrieb damit noch ein wenig. In 10:23,94 Minuten ist Tertünte nämlich 3000-Meter-Bestzeit gelaufen und hat gleichzeitig auch die Norm für die Deutschen Meisterschaften gepackt – und das war auch das Ziel gewesen: „Am wichtigsten war ja heute, schon mal die Norm zu laufen. Dass es für die U18 und U20 gereicht hat, ist natürlich umso besser, da stört der Regen dann auch nicht mehr.“
Im Mendener Huckenohlstadion hatte es während der Wettkämpfe die ganze Zeit geregnet. Marius Probst (U20) ging wegen einer Erkältung nicht an den Start des 5000-Meter-Rennens.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.