Karate: Budokan-Nachwuchs an zwei Orten erfolgreich

Anzeige
Gleich zwei Events standen für den heimischen Karateverein Budokan auf dem Programm.

Zum einen fuhr Budokan-Trainer Tim Milner (unser Foto zeigt ihn im Kreis des Nachwuchses) mit fünf seiner Schützlinge zum Vergleichskampf nach Hennef, der im Rahmen einer Kampfrichterausbildung ausgetragen wurde. Alle fünf kämpften das erste Mal und konnten so wichtige Erfahrungen sammeln. Am Ende des Tages konnten Rami Alastal, Humam Al Karawani und Marcel Sowinski den dritten Platz belegen. Schewran Al Karawani konnte sich Silber erkämpfen und Edita Sejfijaj belegte den ersten Platz. Zum anderen fuhren vier Landeskadermitglieder mit dem NRW-Team nach Rotterdam.
Monika Feygin und Jacqueline Hagendorf konnten mit ihrem Team die internationale Konkurrenz besiegen und schlugen im Finale die erste Wahl des französischen Nationalteams klar. Auch Emre Varli kam mit seinem Team bis ins Finale, wo man sich gegen die erste Wahl des französischen Nationalteams dann allerdings geschlagen geben musste. Auch Sergej Mezich präsentierte sich gut und kämpfte unentschieden. Da seine Teamkollegen aber ihre Kämpfe verloren, konnte er nicht mehr ins weitere Geschehen eingreifen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.