Landesliga: 08 begann stark und ließ stark nach

Anzeige
08-Kapitän Majid El-Chakif (rechts) vergab kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Strafstoß. Foto: Peter Mohr
SW Wattenscheid 08 konnte am Sonntag Spitzenreiter Viktoria Resse nur im ersten Durchgang Paroli bieten und unterlag am Ende mit 0:4 (0:1).

Es hatte an der Dickebankstraße vielversprechend für die Hausherren begonnen. Bereits nach fünf Minuten traf Goalgetter Maximilian Steegmann nur das Aluminium. Die Schwarz-Weißen lieferten dem Ligaprimus aus Gelsenkirchen einen offenen Schlagabtausch und hatten in der ersten halben Stunde sogar deutliche Vorteile. Erst in der 37. Minute kam der Gast zum ersten Mal gefährlich vor das 08-Tor, doch Burhan Ceran konnte das Leder für den bereits geschlagenen Keeper Ibo Omeirat noch von der Linie kratzen.
In den letzten 90 Sekunden des ersten Durchgangs überschlugen sich die Ereignisse. Fredi Osei-Assibey erlaubte sich im Strafraum ein überflüssiges Foul, und Gästekapitän Neumann traf vom Elfmeterpunkt zur Führung. Anders auf der Gegenseite: Als Osei-Assibey beim Kopfball gefoult wurde, zeigte der umsichtige Schiedsrichter Werner (Hamm) zwar auch auf den Punkt, doch Majid El-Chakif scheiterte an Schlussmann Moses.
Direkt nach dem Pausentee erhöhte Resse durch den 23. Saisontreffer von Goalgetter Sven Jubt (nach Stellungsfehler von Joshua Schroven) auf 2:0. Als Maximilian Steegmann 60 Sekunden später mit seinem schwächeren linken Fuß den Anschlusstreffer verpasste, war dies gleichzeitig die letzte hochkarätige Torchance der Gastgeber. Resse spielte die Partie routiniert zu Ende und hätte bei besserer Torchancenverwertung durchaus noch höher gewinnen können.
Die 08er zeigten ihrerseits 45 Minuten eine mehr als ordentliche Leistung, bauten dann aber (spätestens nach dem 0:3) im zweiten Durchgang stark ab.
Der VfB Günnigfeld pausierte an diesem Spieltag.

Mehr Fotos von der Dickebankstraße in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/foto...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.