Landesliga: Baron setzt auf Rhythmus

Anzeige
Christian Baron (rechts) erzielte am letzten Sonntag als "Joker" beide Höntroper Treffer. FOTO: Peter Mohr
Nach drei Siegen in Folge fährt der SV Höntrop mit breiter Brust zum Tabellenzweiten nach Lünen-Brambauer.

„Vielleicht ist es ein Vorteil, dass wir im Gegensatz zu Brambauer im Rhythmus sind“, so Höntrops Coach Thomas Baron, der zudem versprach: „Wir werden uns nicht verstecken.“
Den „Rothosen“ stehen die gleichen Akteure zur Verfügung wie am letzten Sonntag gegen Kirchhörde. Lediglich hinter dem Einsatz von Youngster Max Verres (Knöchel) steht ein kleines Fragezeichen. Und im Hinterkopf hat Höntrops Trainer auch noch seine starke Bank vom letzten Sonntag, als er mit seinem Sohn Christian und Tim Heuser die spielentscheidenden Joker einwechseln konnte. Hinspiel 1:2 - Treffer: Al Chakif und Eigentor
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.